DU: Beeck: Mercedesfahrer flüchtet vor Polizei

Als Beamte der Bereitschaftspolizei am Mittwoch (13. November) gegen 10:10 Uhr auf der Flottenstraße einen schwarzen Mercedes C200 kontrollieren wollten, gab der Fahrer Gas. Die Polizisten verfolgten den Flüchtigen. Beim Abbiegen von der Welkenbergstraße in die Gotenstraße kollidierte er schließlich mit einem entgegen kommenden Opel Meriva eines Duisburgers (68). Die Beamten zogen den Unfallverursacher (50) aus seinem Auto und legten ihm Handschellen an. Glück im Unglück: Niemand wurde bei der Verfolgungsfahrt verletzt. Als die Einsatzkräfte den Fahrer und seinen Mercedes unter die Lupe nahmen, wussten sie warum er nicht von der Polizei überprüft werden wollte: Die angebrachten Kennzeichen gehörten zu einem Opel Astra. Weil nicht abschließend geklärt werden konnte, ob der 50-Jährige der rechtmäßige Eigentümer des Mercedes ist, stellten die Beamten das Fahrzeug sicher. Gegen den Tatverdächtigen leiteten sie ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, Urkundenfälschung und Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz ein. (dab)

Rückfragen bitte an:

Polizei Duisburg
– Pressestelle –
Polizeipräsidium Duisburg
Telefon: 0203/2801046
Fax: 0203/2801049

Menü schließen