HAM: Erste Verkehrsunfälle aufgrund von Winterglätte

Hamm Stadtgebiet (ots)

Einsetzende Glätte aufgrund von Temperaturen unterhalb des Gefrierpunktes sorgte in den frühen Morgenstunden des heutigen Tages (14. November) gleich mehrfach für polizeiliche Einsätze. Allein im Zeitraum zwischen 7.30 Uhr und 8.15 Uhr kam es auf Hammer Stadtgebiet zu drei der Polizei bekannt gewordenen Verkehrsunfällen. Auf dem „Alten Grenzweg“ stürzte eine 44 Jahre alte Radlerin aus Hamm aufgrund von Glatteis auf der Fahrbahn. Sie wurde leicht verletzt und begibt sich selbständig in ärztliche Behandlung. Zusätzlich konnten in dem genannten Zeitraum drei witterungsbedingte Gefahrenstellen identifiziert und entschärft werden. Die Stadt Hamm setzte hierzu ihren Winterdienst ein. Aufgrund der Vorboten des nahenden Winters muss weiterhin mit spiegelglatten Fahrbahnbedingungen gerechnet werden. Dies stellt Verkehrsteilnehmer jeglicher Art vor besondere Herausforderungen. Insbesondere motorisierte Verkehrsteilnehmer, aber auch Fahrradfahrer, sollten daher ihre Fahrweise den Witterungsbedingungen anpassen. Aber auch auf vorschriftsmäßige Bereifung sollte im Interesse aller Verkehrsteilnehmer geachtet werden. (es)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Hamm
Pressestelle Polizei Hamm
Telefon: 02381 916-1006
E-Mail: pressestelle.hamm@polizei.nrw.de
https://hamm.polizei.nrw/

Menü schließen