SO: Lippstadt – Betrüger prellen ältere Dame

Lippstadt (ots)

Neben den sogenannten falschen Polizisten und mittlerweile auch falschen Bankangestellten schaffen es die Betrüger am Telefon immer wieder ihre Opfer um ihr Erspartes zu bringen. Im Falle einer älteren Dame aus Lippstadt ergaunerten sie am Mittwoch Goldschmuck. Eine unbekannte Anruferin meldete sich zuvor bei der Tochter der älteren Dame. Sie gab an, dass der Cousin der Angerufenen kurzeitig Geld benötigen würde. Die Tochter erklärte der Anruferin, dass er dann selber anrufen könne und legte auf. Kurze Zeit später rief ein Mann mit akzentfreien Deutsch bei ihrer Mutter an. Er gab sich als ihr Neffe aus und erlangte so das Vertrauen der älteren Dame. Er erklärte ihr, dass er zum Kauf einer Immobilie kurzfristig Geld benötigen würde. Nach dem die Frau ihm gegenüber angab, dass sie kein Bargeld im Hause habe, fragte er nach Schmuck, welchen er durch einen Bankangestellten abholen lassen könne. Dem stimmte die Rentnerin zu. Kurz darauf erschien ein Mann, dem der Schmuck übergeben wurde. Er wird beschrieben als circa 35 bis 40 Jahre alt, schätzungsweise 160 cm groß und dunkle, kurzen Haaren. Der gepflegt wirkende Mann trug einen dunklen Mantel. Aus Opferschutzgründen macht die Polizei zum Alter des Opfers oder Wohnort keine weiteren Angaben. Die Kriminalpolizei bittet Zeugen, sich unter der Rufnummer 02941-91000 zu melden. (reh)

Rückfragenvermerk für Medienvertreter:

Kreispolizeibehörde Soest
Pressestelle Polizei Soest
Telefon: 02921 – 9100 5300
E-Mail: pressestelle.soest@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/soest

Menü schließen