DO: BVB – Hertha BSC: Stand der Ermittlungen der EK „Bär“

Dortmund (ots)

Lfd. Nr.: 1055

Im Nachgang zu den Vorfällen bei der Bundesligabegegnung des BVB gegen Hertha BSC am 27.10.2018 hat die damals eingerichtete Ermittlungskommission (EK) „Bär“ des Polizeipräsidiums Dortmund einen vorläufigen Ermittlungsstand zu vermelden.

Insgesamt hat die Polizei 197 strafrechtlich relevante Taten herausgearbeitet. In aufwändiger Kleinarbeit und unzähligen Stunden Materialauswertung haben die Ermittler 138 Personen diese Taten zuordnen können. Teilweise sollen diese Personen an mehreren Taten beteiligt gewesen sein. Identifiziert sind bislang 69 von ihnen, die Maßnahmen dauern allerdings weiterhin an. Die Dortmunder Polizei hat aufgrund der Ermittlungsergebnisse bislang 64 Stadionverbote beim BVB angeregt.

Während der Ausschreitungen erlitten vier Zuschauer, drei Ordner und neun Polizeibeamte Verletzungen. Weitere 26 verletzte Menschen meldete der Rettungsdienst im Nachgang.

Die Ermittlungen dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund
Cornelia Weigandt
Telefon: 0231-132 1022
Fax: 0231 132 9733
E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de
https://dortmund.polizei.nrw/

Updated: 12. September 2019 — 14:09