DN: Jugendlicher am Bahnhof „abgezogen“

Düren (ots)

Ein 14-Jähriger aus Vettweiß wurde am Mittwoch am Bahnhof von einer Gruppe Jugendlicher bedrängt und ausgeraubt.

Gegen 16:50 Uhr kam der Jugendliche mit einem Freund am Bahnhof an. Bei Verlassen des Zuges auf Gleis 6 hielt sich dort bereits eine Gruppe Jugendlicher auf. Noch auf dem Bahnsteig wurden die beiden Jungs aus der Gruppe heraus bedrängt. Der 14-Jährige konnte die Treppe hinunter in Richtung Südausgang gehen – gefolgt von den anderen Jugendlichen. Kurz vor dem Ausgang Lagerstraße wurde der Junge festgehalten und schließlich zu Boden gedrückt. Der Rädelsführer der Gruppe nahm aus einer Tasche die Geldbörse des Jungen. Weil man ihm Schläge androhte, wehrte er sich nicht weiter dagegen. Die Gruppe verließ dann das Bahnhofsgelände über die Lagerstraße in Richtung Arnoldsweilerstraße.

Der Wortführer aus der Gruppe wird vom Geschädigten und anwesenden Zeugen als etwa 15 bis 16 Jahre alt beschrieben. Er war mit 185 bis 190 cm recht groß und von kräftiger Statur. Er hatte ein südländisches Aussehen und sprach deutsch mit Akzent. Auf einem Kleidungsstück prangte ein auffälliges Gucci-Symbol. Die anderen Jugendlichen waren in etwa gleich alt, jedoch mit 170 bis 175 cm etwas kleiner. Näher konnten sie nicht beschrieben werden.

Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben, und/oder Hinweise zu den Flüchtigen geben können, werden gebeten, sich mit der Leitstelle der Polizei unter der Rufnummer 02421 949-6425 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199

Updated: 22. August 2019 — 14:42