NE: Nach wiederholter Ruhestörung – Gastgeber kam in das Polizeigewahrsam

Neuss (ots)

Ein aggressiver Mann beschäftigte in der Nacht zum Samstag (17.08.) die Neusser Polizei.

Anwohner in Grimlinghausen hatten sich bereits mehrfach über lautstarke Musik während einer privaten Feierlichkeit aus einem Innenhof an der Volmerswerther Straße beschwert. Als Polizisten den 34-jährigen Gastgeber der Feier, gegen 03:35 Uhr, nach mehreren vorausgegangenen Einsätzen, zum wiederholten Mal zur Ruhe ermahnten, eskalierte die Situation. Wie angedroht, beabsichtigten die Beamten, die Feier endgültig aufzulösen. Mit dieser Maßnahme war der stark unter Alkoholeinfluss stehende 34-Jährige überhaupt nicht einverstanden. Er attackierte sofort die Polizisten und leistete erheblichen Widerstand.

Um den Neusser unter Kontrolle zu bringen, legten ihm die Polizisten Handfesseln an. Der renitente Mann musste sich auf der Polizeiwache einer Blutprobe unterziehen, bis zur Ausnüchterung verblieb er im Gewahrsam der Polizei. Während der körperlichen Auseinandersetzung erlitten zwei Beamte Verletzungen. Ein Polizist war so schwer verletzt, dass er nicht mehr dienstfähig war.

Der Verdächtige wird sich in einem Verfahren wegen Widerstands gegen Polizeibeamte, Körperverletzung und Ruhestörung verantworten müssen.

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Der Landrat des
Rhein-Kreises Neuss als
Kreispolizeibehörde
-Pressestelle-
Jülicher Landstraße 178
41464 Neuss
Telefon: 02131/300-14000
02131/300-14011
02131/300-14013
02131/300-14014
Telefax: 02131/300-14009
Mail:    pressestelle.neuss@polizei.nrw.de
Web: https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw

Updated: 19. August 2019 — 14:35