POL-MK: Keine Waffen im Tresor

Der so geheimnisvoll scheinende Tresor aus Lüdenscheid ist geknackt: Darin lagen weder Waffen noch Geld, sondern lediglich ein Päckchen Zigaretten und eine angefangene Packung Tapetenkleister.

Die Geschichte dahinter: Am 1. August erzählte ein Mann Polizeibeamten, in seiner (ehemaligen) Wohnung im Ortsteil Brügge stehe ein Tresor mit Waffen. Darauf durchsuchte die Polizei die Räume und ließ vom THW einen verschlossenen, schweren Tresor vom Obergeschoss ins Freie auf die Volmestraße/B 54 hieven. Der Besitzer fand den Schlüssel nicht mehr. Heute (Freitag-)Morgen öffnete deshalb ein Fachmann den Panzerschrank.

Der Tresor diente offenbar einer Firma, die früher ihr Büro dort hatte, als sichere Verwahrung für Unterlagen oder Wertsachen. Nach unbestätigten Angaben stand er mindestens bereits seit 1956 dort. Der Wandschrank trägt kein Typenschild. Der 32-Jährige Besitzer bekommt nun eine Rechnung. Der Schrank wird verschrottet.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis
Pressestelle Polizei Märkischer Kreis
Telefon: +49 (02371) 9199-1220 bis -1222
E-Mail: pressestelle.maerkischer-kreis@polizei.nrw.de

Updated: 18. August 2019 — 1:23