POL-MK: Tötungsdelikt am Bahnhof: Ergänzende Pressemeldung

Die Spurensicherung am Bahnhof Iserlohn ist beendet. Der Tatort wird in diesen Momenten freigegeben. Der 43-jährige Tatverdächtige aus Bergisch-Gladbach wird morgen einem Haftrichter vorgeführt. Bei den Opfern handelt es sich um eine 32-jährige Frau und einen 23-jährigen Mann aus Bergisch-Gladbach. Die Ermittlungen dauern an.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis
Pressestelle Polizei Märkischer Kreis
Telefon: +49 (02371) 9199-1220 oder 1221
E-Mail: pressestelle.maerkischer-kreis@polizei.nrw.de

Updated: 17. August 2019 — 19:47