ME: Fahrzeugaufbrecher flüchten und verletzen Zeugen: Polizei ermittelt – Monheim – 1908090

Mettmann (ots)

Am Donnerstag (15. August 2019) schlugen zwei bislang noch unbekannte Täter die Scheibe eines an der Knipprather Straße geparkten Autos ein, entwendeten Wertgegenstände aus diesem und fuhren den Besitzer des Autos bei ihrer Flucht leicht an. Jetzt sucht die Polizei Zeugen.

Gegen 19:10 Uhr schlugen die beiden Unbekannten die Scheibe eines geparkten Skoda Octavia ein. Der 59-jährige Besitzer des Autos vernahm das Klirren und eilte zu seinem Wagen zurück. Dabei fiel ihm ein ihm unbekannter Mann auf, welcher soeben fluchtartig in einen VW mit dem Düsseldorfer Kennzeichen „D-CV“ einstieg und sich mit seinem Beifahrer von der Tatörtlichkeit entfernen wollte. Bei dem Versuch den vermeintlichen Täter an der Flucht zu hindern, wurde der 59-Jährige von dem Fahrzeug leicht touchiert und erlitt leichte Verletzungen. Anschließend flüchteten die beiden Männer mit dem VW in Richtung Berghausener Straße.

Mittels folgender Täterbeschreibung sucht die Monheimer Polizei nach Zeugen, die Hinweise auf die Täter geben können:

Erster Tatverdächtiger (VW- Fahrer):

   - circa 1,80 Meter groß
   - 20 30 Jahre alt
   - schlank
   - dunkle, kurze Haare
   - trug Drei-Tage-Bart
   - trug dunkle Oberbekleidung
   - eventuell osteuropäische Herkunft

Zweiter Tatverdächtiger (Beifahrer):

   - 20 - 30 Jahre alt
   - dunkle, kurze Haare

Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 600 Euro.

Kurze Zeit vorher, zwischen 18:20 Uhr und 18:40 Uhr, ereigneten sich zwei ähnliche Fälle versuchten Diebstahls in Monheim: Sowohl am Baumberger Weg als auch am Urdenbacher Weg schlugen bislang noch unbekannte Täter die Fensterscheiben zweier geparkter Fahrzeuge ein. Ob diese Taten miteinander im Zusammenhang stehen ist nach aktuellen Ermittlungen noch nicht bekannt.

Sachdienliche Hinweise dazu nimmt die Polizei in Monheim, Telefon 02173 / 9594-6350, jederzeit entgegen.

Rückfragen von Medienvertretern/Journalisten bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
– Polizeipressestelle –
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Telefax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de

Homepage: https://mettmann.polizei.nrw/
Facebook: http://www.facebook.com/Polizei.NRW.ME
Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_me

Updated: 16. August 2019 — 15:41