FW-EN: Arbeitsreicher Wochenbeginn – Dachstuhlbrand, Verkehrsunfälle und technische Hilfeleistung


Für die Feuerwehr Sprockhövel startete die Woche arbeitsintensiv. Am Montagmittag ereignete sich ein Verkehrsunfall zwischen zwei Pkw im Kreuzungsbereich Bochumer Straße / South-Kirkby-Straße. Dort wurde der Brandschutz sichergestellt und Betriebsmittel wurden mit Bindemittel abgebunden.

Gegen 16 Uhr wurde Stadtalarm für die Feuerwehr Sprockhövel ausgelöst. In der Fänkenstraße kam es auf einem Grundstück zu einem Brand, der sich über die Hausfassade auf den Dachstuhl eines Einfamilienhauses ausgebreitet hatte. Das Feuer wurde durch Atemschutztrupps im Innern und durch weitere Kräfte von außen bekämpft. Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr konnte ein Komplettverlust des Gebäudes verhindert werden. Personen kamen durch den Brand nicht zu schaden, jedoch verletzte sich eine Einsatzkraft bei den Arbeiten leicht und musste ambulant in einem Krankenhaus behandelt werden. Zur Brandursache hat die Kriminalpolizei ihre Ermittlungen aufgenommen.

Der Einsatz endete erst gegen 20:45 Uhr. Zu Spitzenzeiten waren 57 ehrenamtliche Feuerwehrkräfte, der Rettungsdienst mit mehreren Fahrzeugen sowie die Kreisfeuerwehrzentrale mit einem Gerätewagen-Atemschutz vor Ort.

Am Dienstagnachmittag wurde die Wehr um 14:16 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf der Schevener Straße alarmiert. Ein Pkw war dort mit einer Laterne und einem Brückengeländer zusammengeprallt. Der Fahrer wurde bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes betreut, der Brandschutz wurde sichergestellt und Betriebsmittel wurden abgestreut.

Bereits um 16:32 Uhr ging ein weiterer Alarm ein. An einem Gebäude auf der Mittelstraße drohte eine Schieferplatte eines Kamins abzufallen. Um diese Gefahr zu beseitigen, entfernten die Einsatzkräfte die Platte unter Einsatz einer Drehleiter. Nach 30 Minuten waren die 7 ehrenamtlichen Feuerwehrkräfte zurück.

Das beigefügte Bildmaterial darf unter der Nennung „Feuerwehr Sprockhövel“ verwendet werden.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Sprockhövel
Stellv. Pressesprecher
Max Blasius
Telefon: +49 163 8647373
E-Mail: max.blasius@feuerwehr-sprockhoevel.de

(Visited 33 times, 1 visits today)
Updated: 14. August 2019 — 5:34