PB: Auto von Bundesstraße abgedrängt – Strafanzeige gegen Caravangespann-Fahrer

Paderborn (ots)

(mb) Bei einem vermutlich grob verkehrswidrig und rücksichtslos herbeigeführten Verkehrsunfall auf der B1 ist am Montagabend niemand verletzt worden.

Ein Daihatsu-Fahrer (61) fuhr gegen 20.15 Uhr auf der B1 von Bad Lippspringe in Richtung Elsen. Zwischen den Abfahrten Diebesweg und Dubelohstraße wurde er von einem Toyota mit angehängtem Klapp-Caravan überholt. Der Gespannfahrer (56) fuhr am Wechsel von zwei auf eine Fahrspur weiter über die Sperrfläche und zog dann nach rechts. Der Klappcaravan kollidierte dabei seitlich mit dem Daihatsu. Der Fahrer des Kleinwagens machte eine Vollbremsung und kam nach rechts von der Straße ab. Das Auto blieb mit Seitenschaden zwei Meter tiefer an der Böschung im Gebüsch hängen. Der Gespannfahrer hielt in der nächsten Nothaltebucht. Er soll laut Zeugenaussagen bereits auf einer Sperrfläche zuvor auch Autos überholt haben. An seinem Caravan hatte die Kollision nur geringfügige Schäden hinterlassen.

Wegen des Verdachts der Straßenverkehrsgefährdung zeigte die Polizei den 61-Jährigen an.

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Kreispolizeibehörde Paderborn
– Presse- und Öffentlichkeitsarbeit –
Telefon: 05251/306-1320
E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de

Außerhalb der Bürozeiten:

Leitstelle Polizei Paderborn
Telefon: 05251/ 306-1222

Updated: 16. Juli 2019 — 13:19