K: Kradfahrer flüchtet mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit vor Polizeikontrolle – Führerschein und Motorrad sichergestellt

Köln (ots)

Am Sonntagabend (14. Juli) haben Polizisten einen Motorradfahrer (27) gestoppt, der zuvor mit aufheulendem Motor, riskanten Überholmanövern und mit einer Geschwindigkeit von mehr als 100 km/h durch Köln-Mülheim gerast war. Die Beamten stellten sowohl die Yamaha, als auch den Führerschein des jungen Mannes sicher und ließen durch einen Arzt eine Blutprobe entnehmen. Der 27-Jährige steht im Verdacht unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln gefahren zu sein.

Gegen 17.25 Uhr zog der Yamaha-Fahrer die Aufmerksamkeit der Polizisten an einer roten Ampel auf dem Clevischen Ring in Fahrtrichtung Leverkusen auf sich, als er seinen Motor aufheulen lies. Bei „Grün“ startete er mit Vollgas durch und „schlängelte“ sich mit riskanten Überholmanövern und durch häufigen Fahrstreifenwechsel an diversen Autos in der Markgrafenstraße vorbei. Auf „Stopp Polizei“ und Blaulicht des Streifenwagens reagierte er zunächst mit einer weiteren Beschleunigung seiner weißen Maschine bevor ihn die Beamten auf der Berliner Straße in Höhe der Bushaltestelle „Neurather Weg“ stoppten. (js)

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

https://koeln.polizei.nrw

Updated: 15. Juli 2019 — 14:30