POL-HM: Polizei Bodenwerder „erntet“ eine Outdoor – Hanfplantage

Gemarkung Heinsen: Nach einem Hinweis der Bevölkerung suchte die Polizei Bodenwerder am Dienstagnachmittag sehr unwegsames Gelände am Ostufer der Weser etwa mittig zwischen Heinsen und Polle auf. Dieser Bereich unterhalb der zur Poller Fähre führenden Kreisstraße 32, etwa in Höhe der Einmündung der Kreisstraße 25, ist von der Straße sehr schlecht einsehbar. Auch wasserseitig versperrt Buschwerk den freien Blick auf die Anpflanzungen. Die Beamten staunten deshalb nicht schlecht, als sie endlich die beschriebene Stelle fußläufig erreichten. Eine säuberlich angelegte Hanfpflanzung, die offensichtlich mit Düngemittel versorgt und in der das Unkraut gejätet wurde, hätte man dort nicht vermutet. Insgesamt wurden von den Beamten 76 Pflanzen, größtenteils kurz vor der Blüte stehend, nach entsprechender Beweisaufnahme, mit Unterstützungskräften abgerodet. In mehreren Müllsacken wurde bis auf den letzten Halm alles beschlagnahmt und wird demnächst der Verbrennung zugeführt. Der Kriminalermittlungsdienst des Polizeikommissariats Holzminden hat die weiteren Ermittlungen übernommen. Auf Grund der vorgefundenen Spurenlage ist davon auszugehen, dass der oder die Täter vermutlich mit einem Wasserfahrzeug die Plantage regelmäßig aufgesucht und versorgt haben. Die Polizei bittet deshalb um ihre Mithilfe! Dieser Abschnitt der Weser wird von Spaziergängern oder Anglern in der Regel nicht aufgesucht. Wer hat in den letzten Wochen im dortigen Bereich Straßen- oder Wasserfahrzeuge bemerkt? Hinweise nimmt die Polizei Holzminden unter der Rufnummer 05531 – 9580 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden
Polizeistation Bodenwerder
PHK Dirk Schwarz
Telefon: 05533 – 974 95121
E-Mail: pressestelle@pi-hm.polizei.niedersachsen.de

Menü schließen