POL-NOM: Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden und Vollsperrung der B 241

USLAR/VOLPRIEHAUSEN (stüw.) Am Dienstag, 16.07.2019, gegen 12.03 Uhr, kam es auf der B 241 zwischen Hardegsen und Volpriehausen zu einem Verkehrsunfall. Eine alleinbeteiligte 32-jährige Fahrzeugführerin aus der Region Hannover befuhr mit einem Sattelzug die B 241 aus Richtung Hardegsen kommend in Richtung Volpriehausen. Nach Durchfahren einer leichten Rechtskurve vor Volpriehausen, kurz hinter dem Abzweig zur Industriestraße, kam sie mit unangepasster Geschwindigkeit nach rechts von der Fahrbahn ab und durchfuhr mit der rechten Fahrzeugseite den Grünstreifen. Trotz Gegenlenkens verlor sie die Kontrolle über den Sattelzug. Der Sattelzug kam von der Fahrbahn ab und stürzte auf die rechte Fahrzeugseite. Die Fahrzeugführerin wurde dabei verletzt. Sie wurde mit einem Rettungswagen dem Ev. Krankenhaus in Göttingen-Weende zugeführt. Ein Rettungshubschrauber war zwecks Zuführung eines Notarztes ebenfalls vor Ort. Am Sattelzug entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 100.000,- Euro. Weiterhin wurden ein Leitpfosten und der Grünstreifen beschädigt. Für die Bergung des Sattelzuges wurde die B 241 von 14.42 Uhr bis 15.30 Uhr voll gesperrt. Für kleinere Fahrzeuge wurde während dieser Zeit für beide Fahrtrichtungen eine Umleitung über die Ortschaft Schlarpe eingerichtet.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Northeim
Polizeikommissariat Uslar
Pressestelle

Telefon: 05571/92600 0
Fax: 05571/92600 150
E-Mail: pressestelle@pi-nom.polizei.niedersachsen.de

(Visited 1 times, 1 visits today)
Updated: 16. Juli 2019 — 19:53