NI: Stolzenau-Polizei sucht Ersthelfer als mögliche Zeugen für Unfallflucht

Nienburg (ots)

(BER)Am Freitagmittag, 28.06.2019, gegen 14.45 Uhr, ereignete sich auf der Landesstraße 370, zwischen Husum und der Einmündung zur B 6, ein Verkehrsunfall, bei dem sich einer der Beteiligten entfernte. Nach bisherigen Ermittlungen, war es im Kurvenbereich kurz vor Husum zu einer Kollision im Gegenverkehr gekommen. Die Fahrerin eines grauen Kia war mit einem größeren dunklen Fahrzeug, vermutlich „VW – Bulli – Klasse“ zusammengestoßen, wobei der Transporter-Fahrer seine Fahrt fortsetzte. Nach dem Verkehrsunfall wurde die Geschädigte in einem Krankenhaus behandelt. Die Polizei in Stolzenau bittet Ersthelfer an der Unfallstelle, die möglicherweise auf der Fahrt ein solches Fahrzeug gesehen haben, sich zu melden. Die Frau, in deren Pkw sich die Unfallbeteiligte aufhalten durfte, wird ebenfalls gebeten, sich zu melden. Letztendlich appelliert der Sachbearbeiter der Polizei an den Fahrer des anderen Fahrzeugs, in der Dienststelle in Stolzenau anzurufen. Möglicherweise hat er erst später den Anprall bemerkt. Die Dienststelle in Stolzenau ist erreichbar unter : 05761/92060.

Rückfragen bitte an:

Axel Bergmann
Polizeiinspektion Nienburg/Schaumburg
Presse-und Öffentlichkeitsarbeit
Amalie-Thomas-Platz 1
31582 NIENBURG

Telefon: +49 5721/4004-107 und +49 5021 9778-104
Fax: +49 5721 4004-250
Mobil: +49 1759324536
Fax2mail: +49 511 9695636008

Menü schließen