LG: ++ die Polizei kontrolliert die Geschwindigkeit – drei Fahrverbote ++ betrunken verunfallt – 1,1 Promille ++ Betrüger bestehlen Seniorin ++

Amelinghausen – Einbruch in Wohnhaus

In der Nacht zum 14.07.19 brachen unbekannte Täter in ein Wohnhaus in der Straße Im Dorfe ein. Die Täter brachen zwischen 19.30 und 09.30 Uhr, ein Fenster auf und durchsuchten das Wohnhaus nach Wertgegenständen. Entwendet wurden u.a. Schmuck und Besteck. Es entstand ein Schaden von mehreren hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-1991 bzw. -2215, entgegen.

Lüneburg – Fahrraddiebe greifen zu

Im Laufe des vergangenen Wochenendes haben unbekannte Täter in der Spangenbergstraße, Daimlerstraße und den Straßen Auf der Hude, Am Schierbrunnen und Am Venusberg insgesamt zehn Fahrräder und ein Pedelec unterschiedlicher Marken entwendet. Es entstanden Schäden von mehreren tausend Euro. In der Apothekenstraße stellte die Polizei ein gelb-schwarzes Mountainbike Bull Bike sicher. Eine couragierte Zeugin hatte am Spätnachmittag am Samstag einen Fahrraddieb beobachtet und angesprochen, woraufhin der Unbekannte, der bereits das Schloss des Fahrrades geknackt hatte, sich entfernte. Einem „gut“ bekannten 24-Jährigen hat die Polizei am Sonntag ein rotes Herrenrad Prince Target abgenommen, als er auf der Artenburger Landstraße in Adendorf unterwegs war. Zur Herkunft des Fahrrades konnte der 24-Jährige keine plausible Erklärung abgeben. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Der rechtmäßigen Eigentümer der Fahrräder werden gebeten sich mit der Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, in Verbindung zu setzen.

Handorf – Bienen, Honig und Honigräume gestohlen

Mehrere Honigräume mit ca. 10.000 Bienen und Honig im Wert von mehreren hundert Euro haben unbekannte Täter zwischen dem 29.06. und 13.07.19 gestohlen. Die Bienenhäuser ließen die Täter am Aufstellort im Bereich der Straße Marschwegel und Kampstraße zurück. Hinweise nimmt die Polizei Reppenstedt, Tel.: 04131/66388, entgegen.

Bleckede – Pkw zerkratzt

Einen Peugeot, der am Vormittag des 14.07.19 im Fuchsweg am Fahrbahnrand geparkt stand, haben unbekannte Täter zwischen 11.30 und 14.00 Uhr zerkratzt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 500 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Bleckede, Tel.: 05852/978910, entgegen.

Lüneburg – zwei Leichtverletzte nach Verkehrsunfall

Am 15.07.19, gegen 07.10 Uhr, befuhr eine 35-jährige VW-Fahrerin die Straße Auf der Hude und bog nach links in den Bardowicker Wasserweg ein. Hierbei übersah den Toyota einer 60 Jahre alten Fahrerin, welche ihr aus Richtung Goseburg entgegenkam. Es kam zum Zusammenstoß zwischen beiden Pkw. Beide Fahrerinnen wurden bei dem Unfall leicht verletzt und in Folge mit einem Rettungswagen in ein Klinikum gebracht. An den Pkw entstanden Sachschäden von geschätzten 3.000 Euro.

Lüneburg – Unfallflucht nach „Spiegelklatscher“

Zwischen dem 13.07.19, 21.30 Uhr, und dem 14.07.19, 10.30 Uhr, stieß ein Unbekannter gegen den eingeklappten Außenspiegel eines Toyota, der in der Straße Am Springintgut abgestellt war. An dem Toyota entstanden Sachschäden von mehreren hundert Euro. Der Unfallverursacher fuhr jedoch davon, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-1991 bzw. -2215, entgegen.

Lüneburg – Betrüger bestehlen Seniorin

Bereits am Freitagnachmittag haben unbekannte Täter eine 90 Jahre alte Lüneburg in ihrer Wohnung bestohlen. Die Täter suchten am 12.07.19, gegen 14.30 Uhr, die Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in der Straße Hinter der Saline auf und gaben vor, Mitarbeiter eines Unfallhilfsdienstes zu sein. Während einer der Täter die Lüneburgerin in ein Gespräch verwickelte, durchsuchte der zweite Täter in anderen Räumen Behältnisse. Die Täter nahmen Schmuck im Wert von mehreren hundert Euro mit. Beide Täter waren ca. 40 Jahre alt und ca. 175 cm groß. Ein Täter dicklich und dunkel gekleidet, der zweite Täter untersetzt, hatte graue kurze Haare, sprach hochdeutsch und war mit einem dunklen Anzug und dunklen Mantel bekleidet. Die Polizei warnt: Trickdiebe sind erfinderisch und teilweise schauspielerisch äußerst begabt. Sie denken sich immer neue Tricks aus, um in die Wohnungen und in Folge an Schmuck und Bargeld von zumeist älteren bzw. hochbetagten Opfern zu gelangen. Die Polizei warnt: Seien Sie lieber misstrauisch und lassen Sie nie Unbekannte in ihre Wohnung. Nutzen Sie einen Türspion und, wenn vorhanden, eine Sprechanlage. Öffnen Sie Ihre Tür nur mit vorgelegter Türsperre (z.B. Kastenschloss mit Sperrbügel). Im Zweifelsfall rufen Sie einen Nachbarn bzw. eine Nachbarin dazu oder wählen den Notruf der Polizei, 110.

Lüneburg – die Polizei kontrolliert

Am 14.07.19, zwischen 15.00 und 16.15 Uhr, hat die Polizei in der Salzstraße eine Verkehrskontrolle durchgeführt. Im Fokus standen das Verbot der Durchfahrt aber auch die Einhaltung der dort vorgeschriebenen Höchstgeschwindigkeit von 20 km/h. Insgesamt 13 Fahrer bzw. Fahrerinnen mussten ein Verwarngeld zahlen; vier, weil sie zu schnell unterwegs waren. Der Schnellste wurde mit 34 km/h gemessen.

Lüchow-Dannenberg

Lüchow – „Streit in Unterkunft“ – Mann zückt Messer und geht in Polizeigewahrsam

Zu einem massiven Streit in einer Unterkunft in Bösel kam es in den Abendstunden des 14.07.19. Ein 42-Jähriger und ein 31-Jährigen waren gegen 21:00 Uhr aneinandergeraten. Dabei schlug der Lebensältere den Kontrahenten mit der flachen Hand ins Gesicht. Dieser (der 31-Jährige) rastete aus, beschädigte eine Zimmertür sowie einen Fernseher und ein Laptop und bedrohte die alarmierten Polizeibeamten mit einem Messer. Die Beamten nahmen den 31-Jährigen in Gewahrsam. Dabei leistete er massiven Widerstand und beleidigte die Beamten. Entsprechende Strafverfahren wurden eingeleitet.

Dannenberg, OT. Prisser – „Schießübungen mit CO2-Waffen“

Wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz ermittelt die Polizei gegen zwei 34 und 39 Jahre alte Männer aus Dannenberg. Die Beiden hatte in den Nachmittagsstunden des 14.07.19 gegen 14:30 Uhr an der Jeetzel mit CO2-Waffen in Richtung der Jeetzel geschossen und vermutlich „Schießübungen“ gemacht.

Küsten – „Zusammenstoß“

Zu einer Kollision zweier Pkw kam es in den Nachmittagsstunden des 14.07.19 auf der Bundesstraße 493 – Kreuzung Kreisstraße 31. Ein 52 Jahre alter Fahrer eines Pkw VW Golf hatte gegen 15:45 Uhr von der Kreisstraße aus Richtung Köhlen kommend eine 23 Jahre alte Fahrerin eines Pkw Ford Fiesta, die auf der Bundesstraße unterwegs war, übersehen. Die Frau erlitt durch den Zusammenstoß leichte Verletzungen und wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus nach Dannenberg gebracht. Es entstand ein Sachschaden von gut 4500 Euro.

Schnackenburg, OT. Kapern – betrunken verunfallt – 1,1 Promille

Nicht ganz durch eine Kurve schaffte es ein 74 Jahre alter Fahrer eines Pkw Ford in den Nachmittagsstunden des 14.07.19 auf der Landesstraße 256. Der alkoholisierte Senior war gegen 17:20 Uhr zwischen Kapern und Bömenzien in der Rechtskurve nach links von der Fahrbahn abgekommen und touchierte einen Leitpfosten sowie zwei Richtungstafeln. Es entstand ein Sachschaden von gut 500 Euro. Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten bei dem Mann einen Alkoholwert von 1,16 Promille fest. Ihn erwartet ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr.

Uelzen

Bad Bodenteich – Einbruch in Gaststätte – Automaten aufgebrochen

In eine Gaststätte in der Hauptstraße brachen Unbekannte in der Nacht zum 14.07.19 ein. Die Täter drangen gewaltsam durch ein Fenster in den Gastraum ein, machten sich an einem Glückspielautomaten zu schaffen und erbeuteten daraus Bargeld. Es entstand ein Sachschaden von mehreren hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Uelzen, Tel. 0581-930-0, entgegen.

Uelzen – „geschlagen“

Nach einer Körperverletzung in den frühen Morgenstunden des 14.07.19 im Bereich des Ilmenauufers ermittelt die Polizei. Mehrere Heranwachsende, u.a. ein 18 Jahre alter Lüchower, hatten gegen 02:20 Uhr gemeinschaftlich einen 18 Jahre alten Uelzener geschlagen und getreten. Das Opfer erlitt leichte Verletzungen. Die alarmierte Polizei konnte im Umfeld mehrere Jugendliche/Heranwachsende kontrollieren und die Personalien feststellen. Der 18 Jahre alte Täter war bereits zuvor in der Gudestraße der Polizei aufgefallen. Dort hatte er die Beamten beleidigt, so dass bei ihm die Personalien festgestellt wurden. Hinweise nimmt die Polizei Uelzen, Tel. 0581-930-0, entgegen.

Uelzen – E-Bike gestohlen und zurückgelassen

Das E-Bike eines 20-Jährigen stahlen Unbekannte (vermutlich für den Weg nach Hause) in den frühen Morgenstunden des 14.07.19 in der Hospitalstraße. Dabei wurde der Täter gegen 06:45 Uhr von einer Überwachungskamera aufgezeichnet. Mit dem Bike kam der Täter nicht weit und ließ dieses ein paar Straßen weiter zurück. Die Polizei ermittelt. Hinweise nimmt die Polizei Uelzen, Tel. 0581-930-0, entgegen.

Uelzen – Scheibe beschädigt

Eine Außenscheibe eines Bürogebäudes in der Bahnhofstraße beschädigten Unbekannte im Verlauf des Wochenendes zwischen dem 12. und 15.07.19. Es entstand ein Sachschaden von gut 150 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Uelzen, Tel. 0581-930-0, entgegen.

Uelzen – … die Polizei kontrolliert die Geschwindigkeit – drei Fahrverbote

Die Geschwindigkeit kontrollierte die Polizei in den Nachmittagsstunden des 14.07.19 auf der Bundesstraße 4. Dabei waren im 100 km/h-Bereich insgesamt 20 Fahrer zu schnell unterwegs. Drei Fahrer erwartet ein Fahrverbot; darunter auch den Tagesschnellsten, einen 51 Jahre alten VW-Tiguan-Fahrer, der mit 152 gemessen wurde.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg
Pressestelle
Antje Freudenberg
Telefon: 04131-8306-2515
Mobil: 015209348988
E-Mail: pressestelle@pi-lg.polizei.niedersachsen.de

Updated: 15. Juli 2019 — 16:15