Braunschweig: Auseinandersetzung auf dem Kohlmarkt

Braunschweig 13.07.2019, 11 Uhr

Im Zusammenhang mit dem Aufstellen von Holzkreuzen kam es zu einer Auseinandersetzung zwischen einem Verantwortlichen eines Informationsstands auf dem Kohlmarkt und zwei Personen, die der rechten Szene zuzuordnen sind.

Am Samstagmittag meldeten aufmerksame Bürger, dass sieben Holzkreuze mit fremdenfeindlichen Aufschriften an verschiedenen Orten im Stadtgebiet aufgestellt wurden. Die Polizei stellte die etwa zwei Meter hohen, schwarz-lackierten Kreuze vorerst sicher.

Kurz darauf kam es zu einem polizeilichen Einsatz auf dem Kohlmarkt. Ein Mitglied des Stadtrates war mit zwei Personen in Streit geraten, die im Zusammenhang mit der Aufstellung der Kreuze stehen. Verletzt wurde bei der Rangelei nach bisherigen Erkenntnissen niemand.

Die weitere Aufklärung der beiden Sachverhalte setzt die Polizei auch in den kommenden Tagen fort.

Rückfragen bitte an:

Polizei Braunschweig
PI Braunschweig, Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: 0531/476-3032 und -3033
E-Mail: pressestelle@pi-bs.polizei.niedersachsen.de

(Visited 2 times, 1 visits today)
Updated: 14. Juli 2019 — 13:32