Stade: 44-jähriger Oldendorfer seit Vatertag vermisst – Leichnam in der Oste aufgefunden, Zeugen für Unfall, Raubüberfalll und Einburch in Buxtehude gesucht

1. 44-jähriger Oldendorfer seit Vatertag vermisst – Leichnam in der Oste aufgefunden

Seit der Vatertagsveranstaltung in Gräpel wurde der 44-jährige Sven Nicolai aus Oldendorf vermisst.

Der letzte Kontakt zu ihm hatte am späten Donnerstagabend gegen 23:00 h bestanden. Danach verlor sich seine Spur.

Mehrere groß angelegte Suchaktionen am Wochenende mit Rettungskräften von Feuerwehr, DLRG, Rettungshunden der Johanniter und der Rettungshundestaffel Cuxland sowie vielen freiwilligen Helfern aus der Umgebung führten leider nicht zum Erfolg. (Wir berichteten)

Am heutigen Vormittag gegen 09:30 h wurde dann durch die Besatzung eines Arbeitsschiffes des NLWKN auf der Oste in Behrste/Nieder-Ochtenhausen eine im Wasser treibende leblose Person gemeldet. Die Feuerwehren aus Nieder-Ochtenhausen und Bremervörde wurden eingesetzt und konnten den Leichnam bergen.

Durch die Tatortermittler der Stader Polizeiinspektion konnte dann die Identität des Mannes schnell geklärt werden, es handelte sich um den seit Donnerstagabend vermissten 44-jährigen Oldendorfer.

Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen kann derzeit ein Fremdverschulden ausgeschlossen werden, die Polizei geht daher zunächst von einem tragischen Unfall aus, dem der Mann zum Opfer gefallen ist.

2. Rollendes Auto beschädigt geparktes Fahrzeug – Polizei sucht Verursacherin und Zeugen

Am Samstag kam es gegen 13:35 h in Buxtehude-Neukloster auf dem Parkplatz des dortigen Lidl-Marktes zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein rollendes Fahrzeug ein anderes geparktes Auto beschädigt hat. Die ursprüngliche Fahrerin des ins Rollengeratenen Autos wurde von Passanten aufmerksam gemacht, die lief zu ihrem Auto, öffnete die Fahrertür und konnte des Fahrzeug schließlich stoppen.

Beim Öffnen der Tür hat sie damit ein anderes Auto beschädigt, sich aber nicht weiter um die Schadenregulierung gekümmert, sondern ist einfach weggefahren.

Die Polizei sucht jetzt die Verursacherin und Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben.

Diese werden gebeten, sich unter der Rufnummer 04161-647115 beim Buxtehuder Polizeikommissariat zu melden.

3. 39-jähriger wird in Buxtehude nach dem Altstadtfest beraubt – Polizei sucht Zeugen

Ein 39-jähriger Buxtehude ist in der Nacht von Freitag auf Samstag gegen 00:30 h zu Fuß auf dem Rückweg vom Buxtehuder Altstadtfest in der Straße Westmoor unterwegs gewesen, als er in Höhe der Feuerwehr plötzlich von einem bisher unbekannten Täter angegriffen wurde. Dieser hatte ihm dann einen Schlag verpasst, seine Geldbörse aus der Hosentasche geraubt und war in unbekannte Richtung geflüchtet.

Der Täter wurde als ca. 165 – 170 cm groß und schlank, ca. 20 bis 25 Jahre alt und dunkel bekleidet beschrieben.

Die Polizei sucht nun den unbekannten Täter und Zeugen, die den Überfall beobachtet haben.

Diese werden gebeten, sich unter der Rufnummer 04161-647115 beim Buxtehuder Polizeikommissariat zu melden.

4. Einbrecher in Buxtehude

Bisher unbekannte Tageswohnungseinbrecher sind am Sonntag zwischen 11:00 h und 17:30 h in Buxtehude in der Straße „Im Hülsenbusch“ nach dem Aufhebeln eines Fensters in das Innere eines dortigen Einfamilienhauses eingestiegen und haben sämtliche Räume durchwühlt. Mit einer geringen Menge Bargeld als Beute konnten der oder die Täter anschließend unerkannt flüchten.

Hinweise bitte an das Polizeikommissariat Buxtehude unter der Rufnummer 04161-647115.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Stade
Pressestelle
Rainer Bohmbach
Telefon: 04141/102-104
E-Mail: rainer.bohmbach@polizei.niedersachsen.de

Updated: 3. Juni 2019 — 15:30