NI: Hassel-28-jährige verletzt Polizeibeamtin

Nienburg (ots)

(BER)Am Samstagmittag, 01.06.2019, gegen 13.10 Uhr, wurde die Polizei über den Notruf informiert, dass in Hassel, im Hasseler Bruch, offenbar ein Streit auf offener Straße außer Kontrolle geraten war. Die eintreffenden Polizeibeamten aus Hoya konnten gerade noch einen Messerangriff einer Frau gegen einen Mann verhindern. Während der Ingewahrsamnahme wehrte sich die Tatverdächtige heftig und verletzte eine zur Unterstützung eingesetzte Beamtin aus Nienburg durch einen Tritt an der Hand. Im Rahmen der Ermittlungen wurde bekannt, dass dieser Einsatz die bisherige Krönung eines länger andauernden Streits zwischen der 28-jährigen und ihrem nunmehr vermutlichen Exlebensgefährten darstellte. Dieser war während der Messerattacke geflüchtet. Nach der ärztlichen Behandlung von Verletzungen, die sich die Frau im Zusammenhang mit dem Zerlegen von Mobiliar zugefügt hatte, wurde noch eine angeordnete Blutprobenentnahme durchgeführt, sowie der Frau verboten, die Wohnung ihres (Ex)-Lebensgefährten für die kommenden zwei Wochen zu betreten. Die verletzte Polizeibeamtin konnte nach ärztlicher Versorgung ihren Dienst zu Ende bringen.

Rückfragen bitte an:

Axel Bergmann
Polizeiinspektion Nienburg/Schaumburg
Presse-und Öffentlichkeitsarbeit
Amalie-Thomas-Platz 1
31582 NIENBURG

Telefon: +49 5721/4004-107 und +49 5021 9778-104
Fax: +49 5721 4004-250
Mobil: +49 1759324536
Fax2mail: +49 511 9695636008

Updated: 3. Juni 2019 — 13:31