POL-CUX: Medieninformation der Polizeiinspektion Cuxhaven vom 02.06.2019 Nachtrag

ausgebrannter Pkw

Bereich Polizeikommissariat Geestland

PKW Brand

Autobahn, zwischen Anschlussstellen Nordholz und Neuenwalde. Am 02.06.2019, gg. 14:35, befuhren eine 67jährige Bremerin und ihr Ehemann mit ihrem Ford Focus die A27 von Cuxhaven in Richtung Bremen, als ihr PKW aufgrund eines technischen Defekts zwischen den Anschlußstellen Nordholz und Neuenwalde, plötzlich ausging und auf der Standspur zum Stillstand kam. Unmittelbar nachdem die Fahrzeuginsassen den PKW verlassen hatten, schlugen ihnen Flammen aus dem Motorraum entgegen. Bei Eintreffen der herbeigerufenen Feuerwehr und der Polizei stand der PKW bereits in Vollbrand. Um Gefahren von vorbeifahrenden PKW und deren Insassen abzuwenden, musste die BAB für ca. 40min gesperrt werden. Ein ca. 6km Rückstau bildete sich. Nach Brandlöschung wurde der Verkehr über den Überholfahrstreifen am Einsatzort vorbeigeleitet. Leider kam es hier aufgrund von „Gaffern“ und „Handyfotografen“ zu unnötigen Verzögerungen, da diese nicht zügig vorbeifuhren. Entsprechende Ordnungswidrigkeitenverfahren aufgrund der Handynutzung während der Fahrt wurden eingeleitet.

Mit freundlichen Grüßen

Martin Kühne Polizeihauptkommissar Dienstschichtleiter am Sitz der Polizeiinspektion Cuxhaven

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Cuxhaven
Telefon: 04721/573-0
Werner-Kammann-Straße 8
27472 Cuxhaven

Updated: 2. Juni 2019 — 17:30