AUR: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Aurich/Wittmund für Freitag/Samstag, den 07./08.02.2020

By | 8. Februar 2020

Altkreis Aurich

Verkehrsgeschehen

Radfahrerin übersehen

Freitagmittag, gegen 12.45 Uhr ist es auf der Dornumer Straße in Aurich, Einmündung Neustadtweg, zu einer Kollision zwischen einem Pkw und einem Pedelecfahrer gekommen. Ein 22-jähriger Pkw-Führer aus Westerholt befuhr den Neustadter Weg und beabsichtigte in die Dornumer Straße einzubiegen. Dabei übersah er den 78-jährigen Mann aus Dornum, welcher bevorrechtigt den Radweg befuhr. Es kam zum Zusammenstoss, der Pedelecfahrer verletzte sich aber nur leicht.

Betrunken von der Fahrbahn abgekommen

Gegen 1.15 Uhr am frühen Samstagmorgen wurden die Polizeibeamten zu einem Verkehrsunfall im Kuhtrift in Südbrookmerland gerufen. Dort wurde ein Pkw, verunfallt in einem Graben festgestellt. Ebenso wurde die 40-jährige Fahrzeugführerin aus Großheide angetroffen, die unverletzt blieb aber erheblich unter Alkoholeinfluss stand. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von weit mehr als 1 Promille. Ein entsprechendes Strafverfahren wurde eingeleitet und eine Blutentnahme durchgeführt.

Kriminalitätsgeschehen

Einbruch in Schuppen

In dem Zeitraum von letztem Mittwochmorgen bis zum gestrigen Freitag, wurde in einen Schuppen, im Lerchenweg in Aurich, eingebrochen. Durch das Zerstören einer Fensterscheibe aus Sicherheitsglas gelangten der oder die Täter in das Innere und entwendeten diverse Gartengeräte, unter anderem ein Rasenmäher samt Benzin und eine Schaufel.

Sonstiges

Ampelausfall

Am gestrigen Nachmittag, ca. in der Zeit von 17.20 Uhr bis 18.00 Uhr standen mehrere Ampeln im Bereich der Pferdemarktkreuzung und der Großen Mühlenwallstraße in Aurich dauerhaft auf Rot. Aus diesem Grund kam es kurzfristig zu einem erheblichen Verkehrsaufkommen, so dass die Polizei zwecks Verkehrsregelung vor Ort war. Das Problem konnte allerdings zeitnah durch die verständigte Straßenmeisterei behoben werden.

PK Norden

Fehlanzeige

PK Wittmund

Fehlanzeige

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Aurich/Wittmund
Pressestelle

Telefon: 04941/606-104
E-Mail: pressestelle@pi-aur.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-aur.polizei-nds.de