POL-VER: Pressemitteilung für den 12.01.2020

Verkehrsunfall (Verden, Max-Planck-Straße)

Landkreis Osterholz:

Verkehrsunfall mit leichtverletztem Fahranfänger

Ritterhude. Ein 19-jähriger Fahranfänger aus Ritterhude befuhr am Samstagabend die Ihlpohler Heerstraße in Ritterhude in Richtung Bremerhaven und wollte nach rechts in die Straße Am Denkmal abbiegen. Vermutlich aufgrund überhöhter Geschwindigkeit kam der junge Mann mit seinem Pkw von der Straße ab, überfuhr eine Verkehrsinsel und prallte gegen eine Ampel. Bei der anschließenden Unfallaufnahme wurde festgestellt, dass der Fahrzeugführer unter Alkoholeinfluss stand. Er wurde bei dem Verkehrsunfall leichtverletzt und vorsorglich in ein Krankenhaus eingeliefert. Dort wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Die Ampelanlage musste durch die hinzugerufene Landesstraßenmeisterei außer Betrieb gesetzt werden. Am Pkw entstand Totalschaden. Den jungen Mann erwartet nun ein Strafverfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung. Zudem muss er fürchten, dass er seinen Führerschein abgeben muss.

Brand einer Dunstabzugshaube

Lilienthal. Am frühen Samstagabend kam es in einer Wohnung an der Klostermoorer Straße in Lilienthal zu einem Brand einer Dunstabzugshaube. Die 26-jährige Wohnungsinhaberin entdeckte den Brand rechtzeitig und konnte sich und ihre vier Kinder im Alter von 3 Monaten, drei, fünf und sechs Jahren in Sicherheit bringen. Vorsorglich wurde die junge Familie in ein Krankenhaus eingeliefert, da der Verdacht auf eine Rauchgasintoxikation bestand. Die 20 Wehrleute der Feuerwehr Lilienthal konnten den Brand schnell unter Kontrolle bringen. Die Ermittlungen zur Brandursache laufen derzeit.

Landkreis Verden (Aller):

Kennzeichendiebstahl auf belebtem Parkplatz eines Einzelhandelsgeschäfts

Verden. Am Samstagmorgen, den 11.01.2020, in der Zeit von 08:30 Uhr bis 08:45 Uhr, sind auf dem Parkplatz eines großen Einzelhandelsgeschäftes in der Schulstraße von einem Pkw sowohl das vordere als auch das hintere Kennzeichen abmontiert und entwendet worden. Zeugen, die zum genannten Zeitpunkt auf dem Parkplatz verdächtige Fahrzeug- oder Personenbewegungen gesehen haben, werden gebeten sich bei der Polizei in Verden unter der Telefonnummer 04231/8060 zu melden.

Einbruch am späten Nachmittag

Völkersen. Unbekannte Täter brachen im Laufe des Samstagnachmittags, den 11.01.2020, in der Zeit von 16:15 Uhr bis 18:15 Uhr, in ein Einfamilienhaus in der Straße „Hehrenwiese“ in Langwedel-Völkersen ein. Nach Aufhebeln eines Fensters wurde das Haus betreten und nach Diebesgut durchsucht. Zeugen, die Beobachtungen gemacht haben, die mit der Tat in Zusammenhang stehen könnten, werden gebeten, sich mit der Polizei in Verden unter der Telefonnummer 04231/8060 in Verbindung zu setzen.

Fahrzeugführer prallt unter geparkten Sattelauflieger

Verden. Am Samstagabend befuhr ein 29-jähriger Verdener mit seinem Pkw die Max-Planck-Straße in Verden. Aus bislang ungeklärter Ursache kommt dieser nach rechts von der Fahrbahn ab und prallt unter einen ordnungsgemäß auf einem Parkstreifen abgestellten Sattelauflieger. Durch den Aufprall wird der Fahrzeugführer leicht verletzt. Am Pkw und am Sattelauflieger entstehen erhebliche Sachschäden.

Flüchtige Jackendiebe

Ottersberg/Posthausen. Am frühen Samstagnachmittag, gegen 13:40 Uhr, entwendeten drei Männer gemeinschaftlich Jacken aus einem örtlichen Kaufhaus in Ottersberg-Posthausen. Die drei Täter flüchteten anschließend und wurden von der mittlerweile verständigten Polizei unter Hinzuziehung eines Polizeihubschraubers gesucht. Die umfangreichen Fahndungsmaßnahmen führten jedoch nicht zum Antreffen der flüchtigen Diebe. Wer diesbezüglich verdächtige Beobachtungen gemacht hat, kann diese bei der zuständigen Polizeidienststelle in Ottersberg unter 04205/8604 mitteilen.

Fahrzeug überschlägt sich nach Ausweichmanöver

BAB 27, AS Achim-Ost. Am Samstagmorgen, den 11.01.2020, kommt es auf der A27 zu einem Verkehrsunfall, wodurch die Autobahn zeitweise vollständig gesperrt werden musste. Eine 22-jährige Fahrzeugführerin aus Achim beabsichtigte über den Beschleunigungsstreifen der Anschlussstelle Achim-Ost auf die Autobahn aufzufahren, übersah dabei jedoch den nachfolgenden 47-jährigen Fahrzeugführer eines Kleintransporters. Dieser musste, um einen Zusammenstoß zu vermeiden, eine starke Bremsung sowie eine Ausweichbewegung durchführen, wodurch das Fahrzeug mit der Mittelschutzplanke kollidierte und sich überschlug. Der Transporter kam auf der Fahrerseite zum Liegen. Bei dem Verkehrsunfall wurde niemand verletzt.

Fahrzeugführer unter Drogeneinfluss kann gestoppt werden

BAB 27, AS Achim-Nord. In der Nacht von Samstag auf Sonntag kontrollierten Beamte der Autobahnpolizei Langwedel einen ausländischen Kleintransporter. Im Rahmen der Verkehrskontrolle fiel den Beamten auf, dass der 28-jährige Fahrzeugführer unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln gestanden haben dürfte. Mittels eines Drogenvortests konnten aktive Wirkstoffe eines Cannabisproduktes sowie von Amphetaminen festgestellt werden. Dem Fahrzeugführer wurde die Weiterfahrt untersagt. Des Weiteren muss er mit einer erheblichen Geldstrafe rechnen.

Rückfragen bitte an:

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Verden / Osterholz
– Wache –

Telefon: 04231/806-212

Updated: 13. Januar 2020 — 5:37