HI: Verfolgungsfahrt – Alkoholisierte Fahrzeugführerin versucht sich Verkehrskontrolle zu entziehen

Söhlde/Vechelde (ste) – Am frühen Morgen des 11.01.20 versuchte sich eine alkoholisierte Verkehrsteilnehmerin einer Verkehrskontrolle zu entziehen.

Eine 42-jährige Fahrzeugführerin eines PKW Skoda befuhr am Samstag, den 11.01.2020, die K219 von Söhlde in Fahrtrichtung Steinbrück. Gegen 02:30 Uhr schloss eine Funkstreifenwagenbesatzung des PK Bad Salzdetfurth auf die Verkehrsteilnehmerin auf und entschied sich bei dieser eine allgemeine Verkehrskontrolle durchzuführen.

Innerhalb der Ortschaft Steinbrück wurden der Verkehrsteilnehmerin mehrfach Haltezeichen gegeben, woraufhin diese ihre Fahrt unvermittelt über die B1 in Richtung Braunschweig fortsetzte. Trotz des Einsatzes von Lautsprecherdurchsagen, blauem Blinklicht und Einsatzhorn hielt die Fahrzeugführerin nicht an. Erst nach einer Verfolgungsfahrt von über zehn Minuten Dauer und über zwölf Kilometern zurückgelegter Fahrtstrecke wurde das Fahrzeug in Vechelde gestoppt, nachdem Unterstützungskräfte der Polizeistationen aus Ilsede und Vechelde der Verkehrsteilnehmerin entgegenkamen.

Bei der anschließenden Kontrolle stellte sich auch der mutmaßliche Grund des Fluchtversuches dar. Die Verkehrsteilnehmerin wies einen Atemalkoholwert von mehr als 1,1 Promille auf, sodass daraufhin eine Blutentnahme im Klinikum Peine durchgeführt werden musste. Gegen die Fahrzeugführerin wurde ein Strafverfahren werden Trunkenheit im Verkehr eingeleitet. Der Führerschein wurde beschlagnahmt und das Führen von fahrerlaubnispflichtigen Kraftfahrzeugen wurde untersagt.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Polizeikommissariat Bad Salzdetfurth

Telefon: 05063 / 901-0

Updated: 13. Januar 2020 — 5:34