POL-WOB: Unfall mit drei verletzten Personen und 42.000 Euro Sachschaden – Polizei sucht Zeugen

Königslutter, An der Stadtmauer 20.05.2019, 15.35 Uhr

Die Polizei in Königslutter sucht zur Ermittlung der Unfallursache Zeugen zu einem Verkehrsunfall, bei dem drei Personen leicht verletzt wurden und an drei PKW Sachschaden in Höhe von insgesamt 42.000 Euro entstand.

Der Unfall ereignete sich am Montagnachmittag, um 15.35 Uhr, an der Kreuzung An der Stadtmauer, Wolfsburger Straße, Pastorenkamp, Arndtstraße.

Hier waren drei Fahrzeugführer aus unterschiedlichen Richtungen in den Kreuzungsbereich eingefahren und dort zusammengestoßen. Dabei handelte es sich um einen 47 Jahre alten Mann aus Helmstedt in einem VW Touareg, einen 60-Jährigen aus Königslutter in einem Nissan und einen Mann aus dem Landkreis Helmstedt im Alter von 80 Jahren in einem Mercedes.

Bei dem Aufprall zogen sich der Touareg-Fahrer und seine 49 Jahre alte Beifahrerin, sowie der Fahrzeugführer aus Königslutter leichte Verletzungen zu. Die beiden Insassen des VW wurden mit einem Rettungswagen ins Klinikum Helmstedt gebracht. Der 60-Jährige wurde von Rettungssanitätern vor Ort versorgt.

Alle Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Die Höhe des Sachschadens beläuft sich am Touareg auf 25.000 Euro, am Nissan auf 12.000 Euro und am Mercedes auf 5.000 Euro.

Da es bei der Unfallaufnahme unterschiedliche Aussagen zur Schaltung der Ampel gab, bittet die Polizei Königslutter Zeugen, die das Unfallgeschehen beobachtet haben, sich bei der Dienststelle im Gerichtsweg unter der Telefonnummer 05353-941050 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizei Wolfsburg
Henrik von Wahl
Telefon: +49 (0)5361 4646 204
E-Mail: pressestelle (@) pi-wob.polizei.niedersachsen.de

(Visited 1 times, 1 visits today)
Updated: 22. Mai 2019 — 10:55