POL-HH: 190522-1. Hamburgweite Rotlichtüberwachung – Ergebnisse

Zeit: 21.05.2019, 06:00 Uhr bis 22:00 Uhr Ort: Stadtgebiet Hamburg

Unter Führung der Verkehrsdirektion Ost (VD 3) führten Polizeibeamte gestern eine Verkehrskontrolle mit dem Schwerpunkt „Bekämpfung der Hauptunfallursache Rotlicht“ im Hamburger Stadtgebiet durch.

Insgesamt wurden 297 Fahrzeuge und 306 Personen überprüft. 124 Kraftfahrzeugführer und 25 Fahrradfahrer missachteten das Rotlicht.

Während der Kontrollzeit sind darüber hinaus nachstehende Verstöße festgestellt worden:

– 1 x Fahren ohne Fahrerlaubnis – 1 x Fahren unter dem Einfluss
von Betäubungsmitteln – 1 x Fahren unter Alkoholeinfluss – 56 x
missbräuchliche Benutzung eines Mobiltelefons während der Fahrt – 5
x Verletzung der Anschnallpflicht – 11 x Fehler beim Wenden /
Abbiegen – 1 x Geschwindigkeitsverstoß – 6 x Parkverstöße – 1 x
sonstiger Verstoß – 44 x Mängelmeldungen (aufgrund technischer
Defekte oder nicht mitgeführter Dokumente)
Insgesamt waren 123 Polizeibeamte eingesetzt.

Die Polizei Hamburg wird auch in Zukunft zielgerichtete Verkehrskontrollen zur Bekämpfung von Hauptunfallursachen durchführen, um die Sicherheit auf Hamburgs Straßen zu erhöhen.

Ka.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Nina Kaluza
Telefon: 040 4286-56212
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de

Updated: 22. Mai 2019 — 10:04