CUX: Nachtragspressemitteilung der Polizeiinspektion Cuxhaven vom 21. Mai 2019 zum Verkehrsunfall auf der BAB 27 – Schwerlasttransporter kommt von der Fahrbahn ab

Nachtragspressemitteilung der Polizeiinspektion Cuxhaven vom 21. Mai 2019 zum Verkehrsunfall auf der BAB 27 – Schwerlasttransporter kommt von der Fahrbahn ab

++++++++++

BAB 27 – Zwischen den Anschlussstellen Altenwalde und Nordholz, Fahrtrichtung Walsrode.

Ein 47-jähriger Bremerhavener führte einen Schwerlasttransport auf der A27, Fahrtrichtung Walsrode, als er nach bisherigem Ermittlungsstand, in Folge einer fehlerhaften Lastverteilung verbunden mit nicht ausreichender Ladungssicherung, mit seinem Gespann, beladen mit einer selbstfahrenden Teleskoparbeitsbühne (Gewicht 18t), ins Schlingern geriet und letztlich in den rechten Seitenraum rutschte. Aufgrund der unzureichenden Sicherung kippte die Ladung auf die Seite. Neben dem Fahrzeugführer selbst, wurde auch sein 43-jähriger Beifahrer, aus Wilhelmshaven stammend, leicht verletzt. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 330.000 Euro. Zwecks Bergungsmaßnahmen war die Autobahn in der Zeit von 14.00h bis 19.30 Uhr voll gesperrt. Durch die Sperrung kam es zu erheblichen Verkehrsbeeinträchtigungen auf den Ausweichstrecken.

Traurig aber wahr : Zwei Fahrzeugführern gelang es nicht, die Vollsperrung der Polizei richtig zu interpretieren und umfuhren sowohl das Absperrmaterial, als auch den mit Blaulicht und Ableitungssignal abgestellten Funkstreifenwagen. Ein 78-jähriger Audi Fahrer aus Fritzlar zeigte sich völlig uneinsichtig, als er von Beamten an der Unfallstelle gestoppt wurde und gg. ihn die Einleitung eines Bußgeldverfahrens bekannt gegeben wurde.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Cuxhaven
Lars Tiedemann
Telefon: 04721/573-112
Werner-Kammann-Straße 8
27472 Cuxhaven

Updated: 21. Mai 2019 — 22:10