Aurich/Wittmund POL-AUR: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Aurich/Wittmund für Freitag/Samstag, 15./16.11.2019

Presse 16.11.2019 Altkreis Aurich

Kriminalitätsgeschehen

Großefehn – Einbruch in Apotheke In der Nacht zum Sonnabend, 16.11.2019, wurde in eine Apotheke an der Kanalstraße Süd in Ostgroßefehn eingebrochen. Durch Einschlagen einer Fensterscheibe gelangten die Täter in die Apotheke und entwendeten Traubenzucker, Hustenbonbons, sowie eine Spendendose mit Münzgeld. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Aurich entgegen. Telefon: 04941-606215.

Großefehn – Einbruch in Polsterei In der Nacht zum Sonnabend, 16.11.2019, wurde in eine Polsterei an der Kanalstraße Nord in Ostgroßefehn eingebrochen. Durch Einschlagen einer Fensterscheibe gelangten die Täter in die Polsterei und entwendeten ca. 50 Euro Bargeld. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Aurich entgegen. Telefon: 04941-606215.

Südbrookmerland – Diebstahl einer Baustellenampel In der Nacht zu Freitag, 15.11.2019, wurde in der Forlitzer Straße, Südbrookmerland, OT: Forlitz-Blaukirchen, eine mobile Baustellenampel, von einer dort eingerichteten Straßenbaustelle entwendet. Das Abmontieren der Ampel vom dazugehörigen Transportwagen erfolgte mittels eines unbekannten Werkzeuges. Der Transportwagen, sowie die benötigten Akkus wurden nicht entwendet. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Aurich entgegen. Telefon: 04941-606215.

Verkehrsgeschehen

Aurich – Verkehrsunfallflucht Am Freitagvormittag, 15.11.2019, in der Zeit von 09:15 – 13:00 Uhr, beschädigte ein derzeit unbekannter Fahrzeugführer, mit seinem Fahrzeug den Pkw einer 20-jährigen Auricherin. Der Unfallverursacher hinterließ einen unleserlichen Zettel, so dass zu gegenwärtigen Zeitpunkt der Unfallverursacher nicht feststeht. Der Unfallverursacher, sowie eventuelle Unfallzeugen werden gebeten sich bei der Polizei Aurich zu melden. Telefon: 04941-606215.

Aurich – Verkehrsunfall mit alkoholisiertem Verkehrsteilnehmer Im Kreuzungsbereich, Schützenstraße/Rudolph-Eucken-Allee, in Aurich, missachtete am Freitagmittag (15.11.2019) ein 81-jähriger Fahrradfahrer mit seinem Pedelec, die Vorfahrt eines 70-jährigen Pkw-Führers. Der Fahrradfahrer stürzte durch den Zusammenstoß zu Boden und wurde leicht verletzt. Im Zuge der Verkehrsunfallaufnahme stellten die Beamten fest, dass der 81-jährige Unfallverursacher unter Alkoholeinfluss stand. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,97 Promille. Die entsprechenden polizeilichen Maßnahmen wurden eingeleitet.

Altkreis Norden

Kriminalitätsgeschehen

Wirdum – Übungsgranate gefunden Im Zuge einer Hausentrümpelung wurde durch Mitarbeiter der beauftragten Firma am Freitagnachmittag gegen 14:30 Uhr in Wirdum eine Bundeswehr-Übungsgranate aufgefunden. Nach einer polizeilichen Abklärung über den Kampfmittelbeseitigungsdienst beim LKA konnte die Übungsgranate als ungefährlich eingestuft werden. Sie wurde durch die eingesetzten Beamten sichergestellt und wird durch Mitarbeiter der Bundeswehr einer entsprechenden Entsorgung zugeführt

Norden – Auf frischer Tat erwischt Ein aufmerksamer Zeuge meldete der Polizei in der Nacht zu Samstag gegen 01:15 Uhr zwei verdächtige Personen auf den Gleisanlagen am Norder Bahnhof. Vor Ort eintreffende Polizeibeamte konnten zwei Personen auf frischer Tat dabei ertappen, wie sie eine Gebäudewand einer Lagerhalle besprühten. Die beiden jungen Männer (18 u. 21 Jahre alt) erwartet nun ein Strafverfahren wegen Sachbeschädigung. Zudem müssen sie damit rechnen, für die Reinigung der Gebäudewand kostenpflichtig zur Verantwortung gezogen zu werden.

Verkehrsgeschehen

Unfallflucht in Upgant-Schott Upgant-Schott – Im Eetsweg ist es am Freitag gegen 14:40 Uhr zu einer Unfallflucht gekommen. Nach Angaben des 25-jährigen Fahrzeugführers eines weißen VW Up sei ihm ein schwarzer SUV entgegengekommen, der sich nicht an das Rechtsfahrgebot gehalten habe. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, musste der 25-Jährige nach rechts ausweichen und fuhr gegen einen Baum. Dabei wurde sein Fahrzeug beschädigt. Er selbst blieb unverletzt. Der Unfallverursacher entfernte sich vom Unfallort. Zeugen, die Angaben zu dem Unfall machen können, wenden sich bitte an die Polizei in Norden (Tel. 04931-9210).

Leezdorf – Unfallflucht in Leezdorf Leezdorf – Am Freitag gegen 23:10 Uhr kam es in einer Kurve auf der Leezdorfer Straße im Begegnungsverkehr zweier Pkw zur Berührung der beiden seitlichen Außenspiegel. Während ein 19-jähriger Unfallbeteiligter am Unfallort anhielt, entfernte sich der Fahrer des anderen Pkw unerlaubt. Eine Beschreibung zu dem flüchtigen Pkw konnte der 19-Jährige nicht abgeben. Zeugen des Vorfalls wenden sich bitte an die Norder Polizei (Tel. 04931-9210).

Landkreis Wittmund

Verkehrsgeschehen – Fehlanzeige –

Kriminalitätsgeschehen

Wittmund – Einbruch in Kanzlei In der Zeit von Donnerstag, 14.11.2019, 21 Uhr bis Freitag, 15.11.2019, 02:30 Uhr, wurde in eine Anwalts- und Notarkanzlei an der Wallstraße in Wittmund eingebrochen. Die derzeit unbekannten Täter verursachten einen erheblichen Sachschaden. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Wittmund entgegen. Telefon: 04462-9110.

Wittmund – Sachbeschädigung an Pkw Am Freitagabend zwischen 17:45 Uhr und 22:00 Uhr wurde ein PKW in der Bromberger Straße in Wittmund, durch bislang unbekannte Täter, beschädigt. Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben, werden gebeten sich bei der Polizei in Wittmund unter der Telefonnummer 04462-9110 zu melden.

i.A. Hellmers, POK (PI Aurich/Wittmund)

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Aurich/Wittmund
Pressestelle

Telefon: 04941/606-104
E-Mail: pressestelle@pi-aur.polizei.niedersachsen.de

Menü schließen