NOM: Verkehrsunfall mit tödlich verletztem Kradfahrer

Nörten-Hardenberg, Bundesstraße 3, Donnerstag, den 31.10.2019, gegen 16:28 Uhr (hor)

Ein 27-jähriger Frankfurter befährt mit seinem Pkw die B 3 von Göttingen kommend in Richtung Northeim. Zu diesem Zeitpunkt befindet sich ein 67-jähriger aus Schwäbisch Hall mit seinem PKW ebenfalls auf der B3 in Rtg. Northeim. Er muss Höhe Nörten-Hardenberg aufgrund eines vor ihm fahrenden Mofas bremsen. Der Frankfurter bemerkt dies zu spät und fährt mit hoher Geschwindigkeit auf den vor ihm fahrenden Pkw des 67-jährigen auf.

Aufgrund des Aufpralls verliert der Frankfurter die Kontrolle über seinen Pkw und gerät auf die Gegenfahrbahn, wo er mit einem entgegenkommenden 62-jährigen Kradfahrer aus Northeim frontal kollidiert. Durch den Aufprall wird der Kradfahrer auf die Fahrbahn geschleudert und verstirbt aufgrund der schwere der Verletzungen noch am Unfallort.

Der Frankfurter wird durch den Aufprall leicht verletzt und wird in das Krankenhaus verbracht.

Der 67-jährige aus Schwäbisch Hall bleibt unverletzt. Durch den Unfall entsteht ein Schaden in Höhe von ca. 35.000 ,- EUR

Für die Unfallaufnahme war die B 3 im Bereich der Unfallstelle über mehrere Stunden voll gesperrt.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Northeim
Pressestelle

Telefon: 05551/7005 200
Fax: 05551/7005 250
E-Mail: pressestelle@pi-nom.polizei.niedersachsen.de

Menü schließen