Hildesheim POL-HI: Verkehrsunfall auf der A7 mit drei verletzten Personen

31167 Bockenem (dei). Am Sonntag, gegen 01:30 Uhr, ereignete sich auf der Autobahn 7 in Fahrtrichtung Kassel in Höhe Bockenem ein Verkehrsunfall. Eine 21-jährige Fahrerin aus Seesen fuhr mit ihrem Pkw VW Polo die A7 in Richtung Kassel und kam aufgrund eines Krankheitsfall ins Schleudern. Hierbei kam es zum seitlichen Zusammenstoß mit dem Pkw Opel Astra einer 26-jährigen Fahrerin aus Beverungen. Beide Fahrzeuge schleuderten über 100 Meter auf der Autobahn und schlugen in der Betongleitwand ein. Beide Pkw wurden komplett beschädigt. Trümmerteile waren auf den gesamten 100 Meter verteilt. Bei dem Verkehrsunfall verletzten sich die beiden Fahrzeugführerinnen und eine 33-jährige Beifahrerin des Opel Astras. Der geschätzte Gesamtschaden betrug 15000,- Euro. Zur Bergung der Personen, der Absicherung und zum Aufräumen der Unfallstelle war die FFW Bockenem, die FFW Rhüden und Mitarbeiter von Via Niedersachsen eingesetzt. Die drei Verletzten wurden durch drei eingesetzte RTW in umliegende Krankenhäuser eingeliefert. Während der Unfallaufnahme war die A7 für 2 Stunden in Fahrtrichtung Kassel voll gesperrt.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Autobahnpolizei

Telefon: 05121/939-225

Updated: 19. Mai 2019 — 21:26