Rotenburg: Pkw-Vollbrand auf der A1

Zu einem Pkw-Brand auf der A1 in Fahrtrichtung Bremen mussten Beamte der Autobahnpolizei Sittensen am Sonntagnachmittag ausrücken. Gegen 14 Uhr geriet der BMW Mini Cooper einer 55-jährigen Frau aus Scheeßel aufgrund eines technischen Defekts in Höhe der Ausfahrt Hollenstedt in Brand. Die Fahrzeugführerin konnte den Pkw noch auf den Seitenstreifen lenken. Nachdem die Frau und ihre Beifahrerin aus dem Fahrzeug stiegen, retteten sie ihren Hund und die persönlichen Sachen aus dem Fahrzeug bevor dieses letztlich in Vollbrand stand. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Den entstandenen Schaden schätzt die Polizei auf ca. 5000,- Euro. Die Autobahnpolizei musste die A1 für die Löscharbeiten voll sperren. Für die Löscharbeiten rückte die Freiwillige Feuerwehr Rade mit 4 Löschfahrzeugen und 18 Einsatzkräften an. Aufgrund der Vollsperrung bildete sich ein Stau auf einer Länge von ca. 4 Kilometern.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Rotenburg
ESD BAB Sittensen
Heitmann, POK
Telefon: 04282/59 414 0
E-Mail: pressestelle(at)pi-row.polizei.niedersachsen.de