POL-WHV: Öffentlichkeitsfahndung mithilfe eines Phantombildes – unerlaubte Filmaufnahmen auf dem Campingplatz Wangerland – Polizei bittet die Bevölkerung um Mithilfe und sucht Hinweise zur Identifizierung

Phantombild des Täters

wangerland. Wie die Polizei bereits berichtete, kam es auf einem Campingplatz im Wangerland in den Monaten Juli und August zu illegalen Filmaufnahmen.

Bei den Fällen im August konnte die Polizei einen mutmaßlichen Täter ermitteln, der im Rahmen seiner polizeilichen Vernehmung die Taten gestand.

Der sich am 16.07.2019 ereignete Fall, Verletzung des höchstpersönlichen Lebensbereiches durch Bildaufnahmen und Beleidigung auf sexueller Grundlagen blieb bislang ungeklärt. Dort fertigte eine bislang unbekannte Person Fotos von einer 15-Jährigen, die sich gerade in der Duschkabine entkleidete.

Die sehr gut reagierende Jugendliche bemerkte die Tat und schrie um Hilfe. Außerdem konnte sie den Täter sehr gut beschreiben.

Da die bislang getroffenen Ermittlungsmaßnahmen nicht zu einer Identifizierung des Täters geführt haben, wird die Bevölkerung um Mithilfe gebeten.

Ein Phantomzeichner hat ein Bild des Täters erstellt, mit dem die Polizei sich nun an die Öffentlichkeit wendet.

Der Täter soll ca. 50 – 55 Jahre alt und ca.180 cm groß gewesen sein. Er hatte einen normalen Körperbau, seine Erscheinung soll ungepflegt gewesen sein.

Weiterhin soll er brustlange, dunkelblonde, leicht wellige Haare und Fünftagebart getragen haben.

Personen, die diese beschrieben Person auf dem Phantombild kennen oder anderweitig ergänzende Angaben machen können, die eine Identifizierung ermöglichen, werden gebeten, sich mit der Polizei unter der Rufnummer 04461/9211-0 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland
Pressestelle Wilhelmshaven
Telefon: 04421/942-104
und am Wochenende über 04421 / 942-215

Updated: 13. September 2019 — 13:41