PI Leer/Emden ++ Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden ++ Schwerer Verkehrsunfall ++ Verkehrsunfallflucht ++ Trunkenheit im Verkehr ++ Pkw rollt in Kanal und verletzt Fahrerin ++ Illegale Müllentsorgung ++

A31/Emden – Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden (siehe Bildmaterial)

A31/Emden – Am heutigen Morgen gegen 05:25 Uhr ereignete sich auf der A31 in Fahrtrichtung Emden ein Verkehrsunfall unter Beteiligung von zwei Lkw. Ein 53-jähriger aus Moldawien hielt mit seinem Lkw-Gespann auf dem Seitenstreifen zwischen den Anschlussstellen Riepe und Emden-Ost. Ein sich auf dem Hauptfahrstreifen nähender Sattelzug übersah dabei das stehende Lkw-Gespann und prallte mit der Beifahrerseite gegen den Anhänger des Lkw-Gespanns. Nach einigen Metern gelang es dem 35-jährigen aus Tschechien seinen Sattelzug ebenfalls zum Stehen zu bringen. Beide Fahrzeugführer blieben unverletzt. Durch den Zusammenprall wurde der Anhänger des stehenden Lkw-Gespanns auf der Fahrerseite aufgerissen. Der Sattelzug des 35-jährigen wurde rechtsseitig stark beschädigt. Ausgelaufene Betriebsstoffe und Trümmerteile verteilten sich auf dem Hauptfahrstreifen und dem Seitenstreifen. Während der Bergung der Fahrzeuge wurde die Fahrbahn bis circa 10:00 Uhr halbseitig gesperrt. Der Sachschaden wird derzeit auf eine sechsstellige Summe geschätzt.

Emden – Schwerer Verkehrsunfall

Emden – Am gestrigen Nachmittag kam es gegen 16:00 Uhr auf der Leeraner Straße zu einem Auffahrunfall mit drei beteiligten Pkw. Eine 63-jährige aus Emden beabsichtigte mit ihrem VW von der Leeraner Straße nach links in den Bakkersweg abzubiegen. Hierzu musste sie verkehrsbedingt warten, um den Gegenverkehr passieren zu lassen. Der in gleicher Richtung fahrende 19-jährige aus Moormerland bremste und wartete mit seinem Toyota Avensis hinter dem VW. Ein 18-jähriger aus Moormerland erkannte diese Situation zu spät und fuhr mit seinem Opel Corsa aus bislang nicht geklärter Ursache auf das Heck des Toyota, der sich wiederum auf den VW aufschob. An allen Fahrzeugen entstand Sachschaden. Der Opel und der Toyota waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Alle beteiligten Fahrzeugführer, darunter auch ein 17-jähriger Beifahrer aus dem Toyota, wurden durch den Unfall verletzt und in ein Krankenhaus verbracht. Der 18-jährige Moormerländer zog sich schwere Verletzungen zu. Während der Unfallaufnahme wurde die Leeraner Straße halbseitig gesperrt. Hierdurch kam es zu leichten Verkehrsbeeinträchtigungen.

Emden – Verkehrsunfallflucht

Emden – Am letzten Freitag in der Zeit zwischen 12:30 Uhr und 13:00 Uhr wurde ein weißer VW Polo auf dem Parkplatz des ALDI-Marktes in der Lookvenne durch einen unbekannten Verkehrsteilnehmer beschädigt. Der Polo weist am rechten, hinteren Radkasten Lackbeschädigungen auf. Zeugen oder Hinweisgeber werden um Kontaktaufnahme mit der Polizei gebeten.

Leer – Trunkenheit im Verkehr

Leer – In der heutigen Nacht kontrollierte die Polizei gegen 00:45 Uhr einen Opel Insignia auf der Papenburger Straße. Anlass der Kontrolle war ein zerplatzter Vorderreifen, auf den die Beamten aufmerksam geworden waren. Bei der Kontrolle stellten die Beamten bei dem 50-jährigen Fahrer aus Rhauderfehn Atemalkohol fest. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,94 Promille. Eine Blutentnahme wurde veranlasst und der Führerschein wurde sichergestellt. Der 50-jährige darf nun bis auf Weiteres keine fahrerlaubnispflichtigen Kraftfahrzeuge führen. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Uplengen – Pkw rollt in Kanal und verletzt Fahrerin (siehe Bildmaterial)

Uplengen – Am heutigen Morgen kam es gegen 07:45 Uhr zu einem Unfall in der Straße Obenende Nord in Höhe des dortigen Nordgeorgsfehnkanals. Nach derzeitigen Erkenntnissen verließ eine 50-jährige aus Uplengen auf der Grundstückszufahrt ihren Opel Zafira. Aufgrund mangelnder Sicherung rollte der Pkw zurück und drohte in den angrenzenden Nordgeorgsfehnkanal zu rutschen. Die 50-jährige bemerkte die Situation, lief dem Pkw hinterher und öffnete nach derzeitigen Ermittlungen die Fahrertür, um den Pkw zu stoppen. Dabei kam sie zu Fall und der Opel rollte über ihren Unterkörper. Die Frau aus Uplengen wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus verbracht. Der Pkw rutschte in den Kanal und wurde durch ein Abschleppunternehmen mit Unterstützung der Feuerwehr aus dem Kanal geborgen.

Rhauderfehn – Illegale Müllentsorgung

Rhauderfehn – In der Zeit zwischen letzten Sonntagabend und Montagabend wurden durch einen bislang unbekannten Verursacher fünf größere Thermopane-Verglasungen und ein brauner Plastikkasten in einem Seitengraben am Holter Weg entsorgt. Der Ablagerungsort befand sich circa 600 Meter von der Backemoorer Straße in Richtung eines dortigen Transport Services in einem Seitengraben. Aufgrund der Größe der Fenster ist davon auszugehen, dass die Glasscheiben mit einem Fahrzeug transportiert wurden. Hierzu müsste das Fahrzeug aus Richtung des Transport Services an den Ablagerungsort herangefahren sein, da die Durchfahrt des Holter Weges für Pkw von der Backemoorer Straße gesperrt ist. Zeugen, die Hinweise zu diesem Vorfall geben können, werden um Kontaktaufnahme mit der örtlichen Polizei gebeten.

Hinweise bitte telefonisch an die zuständigen Dienststellen unter:

Polizei Leer 0491-976900

Polizei Emden 04921-8910

Autobahnpolizei Leer 0491-929250

Polizeistation Borkum 04922-91860

Polizeistation Bunde 04953-339

Polizeistation Filsum 04957-334

Polizeistation Hesel 04950-1214

Polizeistation Jemgum 04958-298

Polizeistation Moormerland 04954-89381110

Polizeistation Ostrhauderfehn 04952-61751

Polizeistation Rhauderfehn 04952-9230

Polizeistation Uplengen 04956-1239

Polizeistation Weener 04951-913110

Polizeistation Westoverledingen 04955-935393

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Leer/Emden
Heike Rogner
Telefon: 0491/97690-104
E-Mail: heike.rogner@polizei.niedersachsen.de

Updated: 12. September 2019 — 16:47