HB: Nr.: 0525–Polizei misst vor Schulen und Kindergärten–

Bremen (ots)


Ort: Bremen
Zeit: 12.08. bis 18.08.19
Am Sonntag ging die *TISPOL-Aktionswoche „Operation Speed“ ist zu Ende, an der sich auch die Polizei Bremen beteiligte. Die Einsatzkräfte führten insgesamt 34 mobile Geschwindigkeitskontrollen auf den Hauptstraßen sowie vor Kindergärten, Schulen und im Bereich von Senioreneinrichtungen durch. Bei 15 Messungen wurden zu schnell fahrende Fahrzeugführer sofort angehalten und einer Kontrolle unterzogen.

In der gesamten Woche konnten insgesamt 54 533 durchfahrende Kraftfahrzeuge gemessen werden, von denen 3046 zu schnell waren. Etwa zehn Prozent der Fahrer waren mehr als 20 km/h zu schnell, sodass ein Bußgeldverfahren gegen sie eingeleitet wurde und mindestens 1 Punkt in Flensburg fällig wird. 31 von ihnen erwartet zusätzlich ein mindestens einmonatiges Fahrverbot.

Die höchste Übertretung wurde von der Kontrollgruppe Raser und Poser festgestellt: Zwei Motorradfahrer befuhren die Bremerhavener Straße mit bis zu 130 km/h, waren zeitweise nur auf einem Rad unterwegs und überholten die vorausfahrenden Fahrzeuge durch die Mitte. Gegen beide wurde ein Strafverfahren wegen eines illegalen Fahrzeugrennens eingeleitet, ihre Führerscheine nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft beschlagnahmt.

*TISPOL steht für „Traffic Information System Police“. Dabei handelt es sich um ein Zusammenschluss von Verkehrspolizeien der Mitgliedstaaten der EU mit Hauptsitz in London. Dieses europäische Verkehrspolizei-Netzwerk hat die Aufgabe, europaweit nationale Aktionen zur Durchsetzung der Vorschriften im Verkehrsbereich zu koordinieren. Das Hauptziel ist die Reduzierung der auf Europas Straßen getöteten und schwerverletzten Personen.

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Bremen
Franka Haedke
Telefon: 0421/362-12114/-115
Fax: 0421/362-3749
pressestelle@polizei.bremen.de
http://www.polizei.bremen.de
http://www.polizei-beratung.de

Updated: 19. August 2019 — 11:21