POL-HI: Alfeld Mit Messer bedroht

Zu einem Streit und einer Bedrohung kam es am Samstagabend, 17.08.2019, gegen 19.00 Uhr in der Alfelder Fußgängerzone in der Sedanstraße. Ein 29-jähriger Fredener befuhr mit seinem PKW verbotenerweise und recht zügig die Fußgängerzone in Richtung Kaufland. In Höhe einer dortigen Apotheke stellte sich ihm eine männliche Person mit einem Fahrrad in den Weg, so dass der Fredener mit seinem Fahrzeug nicht weiterfahren konnte. Dieser bislang unbekannte Mann, kräftige Statur, dunkelhäutig, war über das Verhalten des Fredeners, dass dieser die Fußgängerzone befahren hatte, sehr erbost und schrie den Fredener an, dass die Fußgängerzone keine Autobahn sei. Im nächsten Moment schleuderte der bislang Unbekannte sein Fahrrad auf die Motorhaube des PKW. Als der Fredener daraufhin aus seinem Fahrzeug ausstieg, kam es zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen den beiden Männern. In diesem Verlauf zog ber bislang Unbekannte ein Klappmesser aus der Hosentasche und bedrohte damit den Fredener. Der Unbekannte versuchte dann mit dem Messer in Richtung des Fredeners zu stechen. Dieser konnte durch Ausweichen eine mögliche Körperverletzung verhindern. Eine weitere, bislang unbekannte männliche Person, wirkte dann deeskalierend auf den dunkelhäutigen Unbekannten ein, so dass dieser von weiteren Handlungen abließ. Verletzt wurde bei dem Vorfall niemand. Zeugen, die Beobachtungen dazu gemacht haben, sowie der unbekannte Mann, der die Situation beruhigte, werden gebeten, sich bei der Polizei Alfeld, Tel: 05181/91160 zu melden/tsc.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim

Telefon: 05181/9116-0

Updated: 18. August 2019 — 16:09