WL: Pressemitteilung der PI Harburg für den Zeitraum von Freitag, 16.08.2019, bis Sonntag, 18.08.2019

Im Berichtszeitraum kam es im LK Harburg zu einem versuchten und einem vollendeten Wohnhauseinbruch.

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag, zwischen 00:15 und 03:00 Uhr, wird durch unbekannte Täter eine Terrassentür eines Einfamilienhauses in der Poststraße in Tostedt aufgebrochen. Das Haus wird anschließend durchsucht. Unter der Mitnahme von Bargeld können die Täter unerkannt flüchten.

In der Zeit von Donnerstag, 18:00 Uhr, bis Freitag, 17:00 Uhr versuchen unbekannte Täter durch Hebeln an der Hauseingangstür in eine Doppelhaushälfte im Grenzweg in Buchholz i.d.N. zu gelangen. Aus nicht bekannten Gründen, lassen die Täter von der weiteren Tatausführung ab und flüchten ebenfalls unerkannt.

Mienenbüttel, Drestedt, Sprötze, Bendestorf, Marschacht – Trunkenheitsfahrten

Durch die Dienststellen der PI Harburg werden am Wochenende diverse Fahrzeugführer festgestellt, die ihren Pkw unter Alkoholeinfluss führen:

In der Auffahrt der Anschlussstelle Rade wird am Freitagabend eine 52-jährige Fahrzeugführerin aus dem LK Stade gerade noch rechtzeitig gestoppt, bevor sie auf die Autobahn fährt. Ein Atemalkoholtest ergibt einen Wert von 2,07 Promille.

Zwei Stunden später wird in Drestedt ein Pkw mitten auf der Fahrbahn gemeldet, bei dem der Motor läuft und der 28-jährige Fahrzeugführer aus dem LK Rotenburg/Wümme offensichtlich eingeschlafen ist. Dieser weist einen Promillewert von 1,59 auf.

Samstagnachmittag wird in Marschacht ein 54-jähriger Fahrzeugführer kontrolliert. Ein Alkoholtest bei dem Tesper ergibt einen Wert von 1,35 Promille.

In der Nacht von Samstag auf Sonntag wird bei einer Verkehrskontrolle in Sprötze bei einem 33-jährigen Buchholzer ein Wert von 1,52 Promille festgestellt.

In Bendestorf wird am Sonntagmorgen ein Tesla kontrolliert. Der Fahrzeugführer, ein 36-jähriger Bendestorfer, führte das Fahrzeug zuvor unter starken Schlangenlinien. Grund dafür dürfte die starke Alkoholisierung gewesen sein.

In allen Fällen werden Blutprobenentnahmen durchgeführt, die Führerscheine beschlagnahmt und Strafverfahren eingeleitet.

Scharmbeck/Pattensen – Nötigung im Straßenverkehr

Am 17.08.19, gegen 11:20 Uhr, befährt ein Rettungswagen mit Sonder- und Wegerechten die Scharmbecker Dorfstraße aus Scharmbeck kommend in Richtung Pattensen. Vor dem Rettungswagen fährt ein dunkler BMW Touring, der anstatt rechts ran zu fahren, Gas gibt, vor dem Rettungswagen vorwegfährt und durch Hupen weitere Verkehrsteilnehmer nötigt zur Seite fahren.

Zeugen, die Hinweise zum Pkw oder Fahrzeugführer geben können, werden gebeten sich beim PK Winsen (Luhe), 04171/796-0 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Reisberger, PHK

Polizeiinspektion Harburg
Pressestelle

Telefon: 04181/285-0
E-Mail: pressestelle@pi-harburg.polizei.niedersachsen.de

Updated: 18. August 2019 — 14:39