POL-OL: ++ Schussabgabe mit Schreckschusswaffe ++

++ Schussabgabe mit Schreckschusswaffe ++

Am Freitag, dem 16.08.2019, erhielt die Polizei gegen 15.25 Uhr eine Meldung, dass ein Transporter die Grünfläche von dem Oldenburger Utkiek verlassen hatte, nachdem mehrere Schüsse aus dem Fahrzeug abgegeben wurden. Im Fahrzeug befanden sich zwei Personen, das Kennzeichen des Transporters wurde der Polizei ebenfalls mitgeteilt. Im Rahmen der Fahndung konnte der Transporter auf einem naheliegenden Tankstellengelände festgestellt werden. Nach einer kurzen Zeit erschienen zwei Personen, auf die die abgegebene Personenbeschreibung zutraf. Die beiden Oldenburger, 22 Jahre und 24 Jahre alt, stritten zunächst eine Tatbeteiligung ab. Eine Durchsuchung des Transporters verlief negativ. Auf dem Oldenburger Utkiek wurden 12 Patronenhülsen gefunden. Bei einer Absuche mit einem Sprengstoffspürhund konnte in einem Gebüsch hinter der Tankstelle eine Schreckschusspistole sowie dazugehörende Munition festgestellt werden.

Der 24-Jährige räumte die Schussabgaben ein. Nach seiner Einlassung hätte er die Waffe vor ungefähr einer Woche gefunden. Der 22-jährige Kfz-Führer stand unter dem Einfluss von Kokain. Es wurden Ermittlungsverfahren wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz, einer Fundunterschlagung und das Führen eines Kfz unter dem Einfluss berauschender Mittel eingeleitet, die Waffe und die Munition sichergestellt.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Oldenburg – Stadt / Ammerland
Einsatz- und Streifendienst 2
Dienstschichtleiter
Telefon: 0441/7904217

Updated: 17. August 2019 — 19:19