Goslar: Pressemitteilung vom 16.08.2019

Goslar (ots)

Akkubohrmaschine gestohlen.

Goslar. Am Dienstag, zwischen 11.00 und 12.00 Uhr, entwendeten bislang unbekannte Täter eine auf einer Baustelle in der Hildesheimer Straße, Höhe Haus Nr. 29, abgelegte rot-schwarze Hilti-Akkubohrmaschine. Dabei entstand ein Schaden in Höhe von mehreren hundert Euro. Die Polizei Goslar hat dazu die Ermittlungen aufgenommen und bittet Personen, die während des angegebenen Zeitraums entsprechende Beobachtungen gemacht haben oder andere sachdienliche Hinweise geben können, sich unter 05321/339-0 zu melden.

Versuchter Einbruch.

Goslar. In der Zeit von Mittwochnachmittag, 16.00 Uhr, bis Donnerstagmittag, 13.30 Uhr, begaben sich bislang unbekannte Täter auf das umzäunte Grundstück einer Kindertagesstätte im Wiesenweg und versuchten anschließend, gewaltsam ein im rückwärtigen Gebäudeteil befindliches Fenster zu öffnen. Es blieb glücklicherweise bei diesem Versuch, bei dem allerdings Sachschaden in Höhe von mehreren hundert Euro entstand. Die Polizei Goslar hat dazu die Ermittlungen aufgenommen und bittet Personen, die während des angegebenen Zeitraums entsprechende Beobachtungen gemacht haben oder andere sachdienliche Hinweise geben können, sich unter 05321/339-0 zu melden.

Versuchter Pkw-Aufbruch.

Goslar. Am Donnerstagabend, gegen 20.40 Uhr, versuchten bislang unbekannte Täter, gewaltsam die hintere linke Tür eines auf dem Parkplatz in der Herbartstraße abgestellten blauen VW-Golf mit GS-Kennzeichen zu öffnen. Dabei wurden sie von der Eigentümerin des Fahrzeugs beobachtet, die die Polizei verständigte. Noch vor Eintreffen der Streifenwagenbesatzungen ließen die Täter, die beide mit jeweils junge, athletische Gestalt, vermutlich kindliches, jugendliches Alter, schwarz gekleidet, schwarzes Sweatshirt mit Kapuze, trugen einen schwarzen Rucksack, beschrieben wurden, allerdings von ihrem Vorhaben ab und flüchteten unerkannt vom Ort des Geschehens. Die sofort nach Bekanntwerden dieses Umstands eingeleitete Fahndungsmaßnahmen führten nicht mehr zur Feststellung der beiden Personen. Bei der Tat entstand ein Schaden in Höhe von mehreren hundert Euro. Die Polizei Goslar hat dazu die Ermittlungen aufgenommen und bittet Personen, die während des angegebenen Zeitraums entsprechende Beobachtungen gemacht haben oder andere sachdienliche Hinweise geben können, sich unter 05321/339-0 zu melden.

Sandsteinpfosten beschädigt und weggefahren.

Goslar. In der Zeit von Montagmorgen, 00.00 Uhr, bis Donnerstagvormittag, 10.00 Uhr, beschädigte offenbar ein Zulieferer mit seinem Fahrzeug den Sandsteinpfosten einer Hofzufahrt in der Fischemäkerstraße, so dass sich sowohl das Zufahrts- als auch Fußgängertor verzogen. Der Verursacher entfernte sich mit seinem Fahrzeug anschließend vom Ort des Geschehens, ohne sich weiter um den angerichteten Schaden zu kümmern oder seine Art der Beteiligung dem Geschädigten gegenüber anzugeben. Bei dem Vorfall entstand ein Schaden in derzeit unbekannter Höhe. Die Polizei Goslar hat dazu die Ermittlungen aufgenommen und bittet Personen, die während des angegebenen Zeitraums entsprechende Beobachtungen gemacht haben oder andere sachdienliche Hinweise geben können, sich unter 05321/339-0 zu melden.

Fahrzeug beschädigt und weggefahren.

Goslar. Am Donnerstagvormittag, zwischen 06.50 und 10.58 Uhr, wurde ein am Fahrbahnrand der Königsberger Straße, Höhe Haus Nr. 27, ordnungsgemäß abgestellter weisser Renault Kangoo mit GS-Kennzeichen durch ein Fahrzeug offenbar bei der Vorbeifahrt im Bereich des linken Außenspiegels beschädigt. Der Verursacher entfernte sich mit seinem Fahrzeug anschließend vom Ort des Geschehens, ohne sich weiter um den angerichteten Schaden zu kümmern oder seine Art der Beteiligung dem Geschädigten gegenüber anzugeben. Bei dem Vorfall entstand ein Schaden in Höhe von mehreren hundert Euro. Die Polizei Goslar hat dazu die Ermittlungen aufgenommen und bittet Personen, die während des angegebenen Zeitraums entsprechende Beobachtungen gemacht haben oder andere sachdienliche Hinweise geben können, sich unter 05321/339-0 zu melden.

Siemers, KHK

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Goslar
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: 05321/339104
E-Mail: pressestelle@pi-gs.polizei.niedersachsen.de

Updated: 16. August 2019 — 14:03