POL-LG: +++Kleine Trostspender mit an Bord+++


„Trost-Teddybären“

v.l.: Polizeipräsident Thomas Ring, Polizeioberkommissar Gerald Pape, Botschafterin der Deutschen Teddy-Stiftung Frau Annette Piechota

Dank der Deutschen Teddy-Stiftung und seiner großzügigen Spenderinnen und Spender konnte der Lüneburger Polizeipräsident Thomas Ring am gestrigen Montag die neuen Trost-Teddybären, stellvertretend für die sechs Polizeiinspektionen, entgegennehmen. In Vertretung für die Stiftung überreichte die Botschafterin Frau Annette Piechota die rund 90 Teddybären. Die Teddys werden nun an die Streifendienste der Polizeiinspektionen verteilt und sind bereit ihren Dienst anzutreten. Die 1998 gegründete Deutsche Teddy-Stiftung hat es sich zur Aufgabe gemacht Kindern Trost zu spenden, indem sie ihnen in Krisensituationen mit einem Teddybären einen Begleiter und Freund schenken. Die Teddybären werden beispielsweise an Krankenhäuser, den Rettungsdienst, die Feuerwehr, an Kriseninventionsteams und die Polizei verteilt. Mittlerweile werden jährlich zwischen 25.000 und 30.000 Trostbären in Deutschland verteilt. Polizeipräsident Thomas Ring bedankte sich bei der Botschafterin der Teddy-Stiftung: „Wir als Polizei sind sehr froh und dankbar, Teil dieses Projektes sein zu dürfen und freuen uns, dass wir unseren Dienststellen nun neue Trostspender zukommen lassen können. Durch die Teddybären haben die Kinder sogleich einen Verbündeten, der ihnen durch eine schwere Zeit oder eine schwierige Situation helfen kann.“

Der Kontakt zur Teddy-Stiftung und die Verteilung der Bären übernimmt seit dem Jahr 2014 Polizeioberkommissar Gerald Pape, der zuständig ist für die Verkehrsprävention der Polizeidirektion Lüneburg. Dies war nicht die erste Teddy-Spende der Stiftung, bereits in den Jahren 2012 und 2014 erhielt die Polizeidirektion eine Spende mit den kleinen Trostbären. Die jetzt übergebenen Teddys wurden mit Hilfe lokaler Förderer ermöglicht.

Noch in diesem Jahr möchte die Deutsche Teddystiftung den 300.000 Trost-Teddy verteilt haben.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Lüneburg
Anna-Christin Blauert
Auf der Hude 2
21339 Lüneburg
Telefon: 04131/8306-1054
Fax: 04131/8306-1065
E-Mail: anna-christin.blauert@polizei.niedersachsen.de

(Visited 4 times, 1 visits today)
Updated: 13. August 2019 — 18:57