POL-BS: Falscher Sohn bringt Rentnerin um ihr Erspartes

08.08.2019, 10.38 Uhr Braunschweig, Querum

Am Donnerstagvormittag wurde ein Rentnerin Opfer eines Trickbetruges.

Ein unbekannter Mann gab am Telefon der 85-Jährigen zunächst vor, ihr Sohn zu sein und bat um eine größere Menge Bargeld. Dabei könne er das Geld nicht selbst abholen. Die ältere Dame legte ihr Erspartes zusammen und übergab das Geld einem 35-40 Jahre alten, ungefähr 170-175 cm großen Mann mit normaler Statur auf der Essener Straße. Der Mann sprach dabei gebrochenes Deutsch.

Der Unbekannte, der eine helle Hautfarbe und ein rundes Gesicht hatte, nahm den Briefumschlag mit dem Bargeld an sich. Anschließend verschwand der Verdächtige, der eine hellgrüne Hose, eine hellgrüne Jacke und ein blaues Cappy mit gelbem Streifen trug, in Richtung Friedrich-Voigtländer-Straße.

Wer am Donnerstagvormittag die beschriebene Person gesehen oder andere verdächtige Beobachtungen rund um die Essener Straße gemacht hat, wird gebeten, sich mit dem Kriminaldauerdienst unter der Rufnummer 0531/476-2516 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Braunschweig
PI Braunschweig, Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: 0531/476-3032 und -3033
E-Mail: pressestelle@pi-bs.polizei.niedersachsen.de

Updated: 9. August 2019 — 15:41