Nienburg / Schaumburg: Schwerer Verkehrsunfall auf der B214 zwischen Nienburg und Steimbke mit zwei tödlich verletzten, einer schwerstverletzten und zwei leichtverletzten Personen

NIENBURG (sie) – Am Samstag, 09.02.2019, gegen 19:00 Uhr kommt es auf der Bundesstraße 214 zu einem folgenschweren Unfall.

Nach jetzigem Erkenntnisstand übersieht der 42- jährige Fahrer eines VW Multivan aus dem Landkreis Nienburg beim Überholen eines Busses den entgegenkommenden PKW einer 63- Jährigen aus dem Kreis Minden-Lübbecke, welche mit ihrem 73- jährigen Beifahrer die B 214 in Richtung Nienburg befährt.

Es kommt zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Ein unmittelbar hinter dem Kleinwagen der 63-jährigen Frau fahrender BMW kann trotz umgehender Gefahrenbremsung einen Zusammenstoß nicht verhindern.

Die 63-jährige Fahrerin und ihr 73-jähriger Mitfahrer versterben noch an der Unfallstelle. Die anderen Unfallbeteiligten werden durch den Rettungsdienst in umliegende Krankenhäuser gebracht.

Die Bundesstraße 214 ist für die Zeit der Rettungs-/ und Bergungsmaßnahmen, sowie der Unfallaufnahme über mehrere Stunden voll gesperrt. Zur Ermittlung der genauen Unfallumstände wird ein Gutachter eingesetzt. Die Ermittlungen dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Nienburg/Schaumburg
Einsatzkoordinator / Leitstelle
Amalie-Thomas-Platz 1
31582 NIENBURG

Telefon: 05021/9778-111
Fax2mail: +49 511 9695636008

Updated: 10. Februar 2019 — 10:43