HI: Seniorin bestohlen

Hildesheim (ots) – (jpm)Am gestrigen Mittwoch wurde einer älteren Frau aus Hildesheim durch einen bisher unbekannten Mann Geld gestohlen. Die 85-jährige Hildesheimerin wurde am 25.07.2018, gegen 11:30 Uhr in der Vionvillestraße durch einen ihr unbekannten Mann auf der Straße angesprochen, nachdem sie ihr Haus verlassen hatte. Der Mann gab an, auch in der Vionvillestraße zu wohnen und viele, kleine hungrige Kinder zu haben. Aus diesem Grund bat er die Seniorin um eine Spende. Das lehnte diese aber ab. Im weiteren Verlauf des Gespräches teilte die 85-jährige dem Mann mit, dass sie auf dem Weg zum Mittagessen war. Der Mann schlug vor sie zu begleiten und beide gingen zu einer Fleischerei in der Küsthardtstraße in Hildesheim. Unterwegs bot der Mann an, die Handtasche für die 85-jährige zu tragen. Zudem fragte er sie mehrfach, ob sie heute noch zu einer Bank gehen und Geld abheben würde. Beides wurde durch Rentnerin vehement verneint. In der Fleischerei, wo die Seniorin regemäßig zu Mittag isst, setzte sie sich allein an einen Tisch. Der Mann bot an, ihr eine Flasche Wasser zu holen. Als die Frau daraufhin ihre Geldbörse öffnete, griff der Mann unvermittelt in diese hinein und entnahm einen 50-Euro-Schein. Nach Angaben der 85-jährigen geschah dies so schnell, dass sie weder widersprechen noch die Entnahme verhindern konnte. Der Unbekannte kaufte in dem Geschäft tatsächlich eine Flasche Wasser für 1,50 Euro, kehrte an Tisch zurück und schenkte der Frau ein Glas ein. Anschließend entfernte er sich mit der Flasche aus dem Laden, ohne der Frau das Rückgeld auszuhändigen.

Die 85-jährige konnte den Mann nur grob beschreiben. Er soll akzentfreies Hochdeutsch sprechen und ein dunkles T-Shirt getragen haben. Nach eigenen Angaben will er aus Kroatien stammen. Eine Angestellte der Fleischerei, bei der der Mann das Wasser kaufte, beschrieb ihn wie folgt: Ca. 165 cm groß Dunkle, rasierte Haare Schlank, aber dennoch muskulös Bekleidet mit einem dunkelblauen T-Shirt und einer Jeans Zeugen, die das Geschehen in der Fleischerei eventuell beobachtet haben, werden gebeten sich bei der Polizei Hildesheim unter der Nr. 05121/939-115 zu melden. Aus Sicht der Polizei hat sich die Seniorin richtig verhalten, indem sie dem Mann keine „Spende“ gab, ihm ihre Handtasche nicht überließ und verneinte zu einer Bank zu gehen. Ansonsten sollte man sich nicht scheuen andere Passanten um Rat oder Hilfe zu bitten, wenn man sich durch fremde Personen belästigt oder gar bedroht fühlt.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Jan Paul Makowski, Polizeioberkommissar
Telefon: 05121-939104
E-Mail: pressestelle@pi-hi.polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_hildesheim/

Updated: 26. Juli 2018 — 16:12