HRO: Brandeinsätze in der Hansestadt Wismar

Am 23.04.2022 um 22:12 Uhr wurde über die Rettungsleitstelle bekannt, dass in den Werken der Firma EGGER ein Feuer ausgebrochen sei. Nach ersten Erkenntnissen kam es in der vollautomatischen Anlage eines Faserplattenwerks zu einer Verpuffung. Dadurch brach ein Feuer in einem Streuturm aus. Durch den Rauch wurde auch eine Halle neben dem Streuturm beschädigt. Der Gesamtschaden wird auf zirka 100.000EUR geschätzt. Personen waren zu keinem Zeitpunkt gefährdet. Vor Ort waren die Berufsfeuerwehr der Hansestadt Wismar und die Altstadt-Feuerwehr aus Wismar mit jeweils einem Löschzug im Einsatz.

Um 23:13 Uhr wurde das Polizeihauptrevier Wismar über einen Brand in einem Mehrfamilienhaus in der Erich-Weinert-Promenade in Wismar informiert. Hier kam es zu einem Brand im Kellerbereich. Der Rauch zog durch das gesamte Treppenhaus des betroffenen Hausaufgangs. Eine Familie wurde mittels Drehleiter der Feuerwehr aus einer Wohnung im 4. OG gerettet. Alle anderen Bewohner hatten das Gebäude bereits verlassen, bzw. wurden durch die Feuerwehr hinausbegleitet. Zwei Personen mit mutmaßlicher Rauchgasintoxikation wurden vor Ort medizinisch betreut. Auch der angrenzende Treppenaufgang war durch die Rauchentwicklung betroffen. Die Höhe des Gesamtschadens kann noch nicht beziffert werden. Nach ersten Schätzungen ist ein Schaden im mittleren fünfstelligen Bereich entstanden.Vor Ort waren die Berufsfeuerwehr Wismar, die Freiwilligen Feuerwehren Wismar-Friedenshof, Dorf Mecklenburg und Gägelow im Einsatz.

In beiden Fällen hat die Kriminalpolizei Wismar die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Thiemo Karius

Polizeikommissar, Polizeihauptrevier Wismar

Rückfragen zu den Bürozeiten:

Polizeipräsidium Rostock
Pressestelle
Sophie Pawelke
Telefon 1: 038208 888 2040
Telefon 2: 038208 888 2041
Fax: 038208 888 2006
E-Mail: pressestelle-pp.rostock@polizei.mv-regierung.de