HWI: Zeugenaufruf zu mehreren PKW-Aufbrüchen in Grevesmühlen

Bereits am Dienstagmorgen (15. März 2022) zeigten mehrere Geschädigte, Einbrüche in ihre Fahrzeuge bei der Polizei in Grevesmühlen an.

Offenbar hatten der oder die unbekannten Täter in der Nacht zuvor drei Pkws und einen LKW gewaltsam geöffnet und nach Wertgegenständen durchsucht.

Aus den Pkws, welche in der Straße des Friedens sowie An der Burdenow abgeparkt waren, wurden unter anderem Geldbörsen, eine Handtasche sowie Werkzeuge entwendet. Dabei wird der geschätzte Schaden auf insgesamt 2.000 Euro beziffert.

Aus einem Lastkraftwagen eines Unternehmens für Bohrtechnik, der auf der Verbindungsstraße zwischen Wotenitz und Questin nahe Grevesmühlen abgestellt war, entwendeten die Unbekannten hochwertige Werkzeuge und verursachten einen Schaden von über 10.000 Euro.

Die Kriminalpolizei hat vor Ort Spuren gesichert und die Ermittlungen wegen des besonders schweren Falls des Diebstahls aufgenommen.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei in Grevesmühlen unter der Telefonnummer 03881 720 0, der Internetwache unter www.polizei.mvnet.de oder jeder beliebigen Polizeidienststelle zu melden.

In diesem Zusammenhang rät die Polizei dringend davon ab, Wertsachen im Fahrzeug zurückzulassen, auch nicht versteckt. Erfahrene Diebe kennen jedes Versteck.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Wismar
Pressestelle
Jessica Lerke, Annette Schomann
Telefon 1: 03841/203 304
Telefon 2: 03841/203 305
E-Mail: pressestelle-pi.wismar@polizei.mv-regierung.de