HWI: Mehrere Graffititaten aufgeklärt

Nachdem am 21. Dezember 2021 dank eines Zeugenhinweises ein 19-Jähriger unmittelbar nach dem Aufbringen eines Graffito festgestellt werden konnte, haben kriminalpolizeiliche Ermittlungen nun ergeben, dass dem jungen Mann offenbar weitere Sachbeschädigungen durch Graffiti zuzuordnen sind.

Bereits am 21. Dezember gegen 17:30 Uhr wurde die Wismarer Polizei darüber informiert, dass auf der Anlage des Skaterparks in der Poeler Straße gerade eine Person ein Graffito aufbringen würde. Die eintreffenden Beamten stellten das frisch fertiggestellte Werk auf der Skaterbahn fest. In unmittelbarer Nähe dazu konnten sie zudem eine Person feststellen, die mit der Beschreibung der Zeugen übereinstimmte. Bei dem Heranwachsenden aus dem Landkreis Ludwigslust-Parchim wurden mehrere Spraydosen gefunden und sichergestellt.

Sich daraufhin anschließende Ermittlungen ergaben, dass dem 19-Jährigen diverse weitere Graffitischmierereien, die seit Juli 2020 im Bereich Wismar und Zierow aufgebracht worden sind, zugeordnet werden können. Insbesondere von den Schmierereien betroffen waren Hauswände, Bushaltestellen sowie Verkehrszeichen. Der verursachte Schaden wird auf über 5.000 Euro geschätzt.

Insoweit keine anderslautende Erwähnung stattgefunden hat, handelt es sich bei den Beteiligten um deutsche Staatsangehörige.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Wismar
Pressestelle
Jessica Lerke, Annette Schomann
Telefon 1: 03841/203 304
Telefon 2: 03841/203 305
E-Mail: pressestelle-pi.wismar@polizei.mv-regierung.de