HWI: Unfälle mit alleinbeteiligten Fahrzeugen bei Alt Meteln und Schönberg

Offenbar aufgrund witterungsbedingter Straßenglätte kam heute Morgen gegen 08:00 Uhr eine 58-jährige Autofahrerin zwischen Alt Meteln und Neu Meteln von der Straße ab.

Die Frau, die den Verbindungsweg zwischen den Ortschaften befuhr, verlor etwa 200 Meter hinter dem Ortsausgang Neu Meteln die Lenkgewalt über ihr Fahrzeug, kam nach links von der Straße ab und kollidiert dort mit einem Straßenbaum. Die 58-Jährige blieb hierbei unverletzt. Am Peugeot entstand ein Sachschaden von circa 3.000 Euro.

+++

Zu einem weiteren Unfall mit einem beteiligten Fahrzeug kam es am Nachmittag des 03. Februar gegen 16:00 Uhr im Bereich Schönberg.

Der 64-jährige Fahrzeugführer habe die L01 in Richtung Schönberg befahren. Ersten Erkenntnissen zufolge sei der Skodafahrer kurz hinter dem Ortseingangsschild Schönberg zunächst leicht auf die Gegenspur gefahren. Anschließend kam er gänzlich nach links von der Straße ab, streifte Geäst sowie einen Pfosten. Das Fahrzeug überschlug sich anschließend und kam auf dem Dach zum Liegen.

Ein entgegenkommender Nissan konnte dem Skodafahrer ausweichen und so einen Zusammenstoß verhindern.

Der Verunfallte wurde hierbei leicht verletzt. Passanten halfen dem Mann aus seinem Fahrzeug. Rettungskräfte brachten den Leichtverletzten ins Klinikum.

Der am Fahrzeug entstandene Schaden wird auf über 5.000 Euro geschätzt. Das Fahrzeug wurde durch ein Abschleppunternehmen geborgen.

Insoweit keine gesonderte Erwähnung stattfindet, handelt es sich bei den Beteiligten um deutsche Staatsangehörige.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Wismar
Pressestelle
Jessica Lerke
Telefon 1: 03841/203 304