HWI: Zeugenaufruf zum Unfallgeschehen in Dorf Mecklenburg

Wie bereits in der Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Rostock vom 31. Januar 2021 (https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/108746/4826077) berichtet, wurden Polizei und Rettungsdienst am zurückliegenden Samstagabend über eine schwerverletzte Person in der Bahnhofstraße in Dorf Mecklenburg informiert. Der 52-jährige Mann erlag noch vor Ort seinen schweren Verletzungen.

Nachdem die näheren Umstände des Unfalles ungeklärt waren, wurde auf Anordnung der zuständigen Staatsanwaltschaft Schwerin sowohl ein Sachverständiger der Dekra als auch der Rechtsmedizin hinzugezogen.

Nach den derzeitigen Erkenntnissen gilt es als wahrscheinlich, dass der 52-Jährige durch einen PKW überfahren worden ist. Bei dem Fahrer des PKW handelt es sich um einen 20-jährigen Mann aus Wismar. Die genauen Umstände zum Unfallgeschehen sind weiterhin Gegenstand der kriminalpolizeilichen Ermittlungen.

In diesem Zusammenhang bittet die Kriminalpolizei nun um Hinweise aus der Bevölkerung. Wer hat am Abend des 30. Januar 2021 (früher Abend bis 19:50 Uhr) relevante Beobachtungen im Bereich der Bahnhofstraße in Karow gemacht oder kann sonstige Hinweise geben? Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Wismar unter der Telefonnummer 03841 203 0, der Internetwache unter www.polizei.mvnet.de oder jeder beliebigen Polizeidienststelle zu melden.

Insoweit keine gesonderte Erwähnung stattfindet, handelt es sich bei den beteiligten Personen um deutsche Staatsangehörige.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Wismar
Pressestelle
Jessica Lerke
Telefon1: 03841/203 304