POL-HWI: Radfahrer verursacht Verkehrsunfall und flüchtet – Zeugenaufruf der Polizei

Bereits am 13. Januar 2021 gegen 12:30 Uhr kam es in der Rostocker Straße in Wismar zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein parkender Pkw beschädigt worden ist. Ein unfallbeteiligter Radfahrer habe sich unerlaubt vom Unfallort entfernt.

Ersten Erkenntnissen zufolge wollte der 37-jährige Fahrer eines E-Bikes einen vor ihm fahrenden Radfahrer überholen. Beide fuhren auf dem Radweg aus Richtung der Hochbrücke kommend in Richtung Dargetzow. Während des Überholens machte der Radfahrer offenbar einen Linksschwenk, so dass der E-Bike-Fahrer seinerseits nach links ausweichen musste und gegen einen geparkten Hyundai fuhr. An dem Pkw entstand ein Sachschaden von circa 5.000 Euro.

Der den Unfall verursachende Radler verließ die Unfallstelle, ohne anzuhalten. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts des unerlaubten Entfernens vom Unfallort aufgenommen und sucht nun Zeugen, die den Unfall beobachtet haben und Angaben zum verursachenden Radler machen können. Hinweise nimmt die Polizei in Wismar unter der Telefonnummer 03841 203 0 sowie jede beliebige Polizeidienststelle entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Wismar
Pressestelle
Jessica Lerke
Telefon 1: 03841/203 304
E-Mail: pressestelle-pi.wismar@polizei.mv-regierung.de