HWI: Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden und Verkehrsbehinderungen

Gestern Nachmittag ereignete sich in Wismar ein Verkehrsunfall, an dem vier Pkw beteiligt waren. Nach derzeitigen Erkenntnissen befuhr ein 25-jähriger BMW-Fahrer die Lübsche Straße in Richtung Innenstadt. Verkehrsbedingt staute sich der Verkehr in Höhe der Ampelkreuzung Am Köppernitztal/Werftstraße. Der 25-Jährige setzte an, links über eine Sperrfläche am Stau vorbeizufahren. Dabei geriet er offenbar auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit einem entgegenkommenden Audi. Der BMW wurde in der weiteren Folge nach rechts geschleudert und prallte gegen zwei weitere Autos. Drei der beteiligten Fahrzeuge waren danach nicht mehr fahrbereit und mussten geborgen werden. Die Lübsche Straße wurde in Höhe der Unfallstelle vorübergehend voll gesperrt. Insgesamt entstand ein Sachschaden von ca. 35.000 EUR. Personen kamen nicht zu Schaden.

Alle Beteiligten waren deutsche Staatsangehörige.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Wismar
Pressestelle
Jessica Lerke, Axel Köppen
Telefon1: 03841/203 304
Telefon 2: 03841/203 305