HWI: Detektiv beobachtet Ladendieb

Gestern Nachmittag informierte ein Ladendetektiv die Polizei in Wismar über einen Diebstahl von Babynahrung aus einer Drogerie in der Wismarer Innenstadt. Der Tatverdächtige, so der Mitteilende, sei in ein Auto eingestiegen und habe den Ort verlassen. Bereits kurze Zeit später konnte eine Streife das in Rede stehende Fahrzeug in der Baustraße anhalten. Im Verlauf der Kontrolle des Opels und seiner vier rumänischen Insassen fanden die Beamten neben der Babynahrung weitere Bekleidungsgegenstände, bei denen ebenfalls der Verdacht bestand, dass diese erst kürzlich in einem Wismarer Sportgeschäft entwendet wurden.

Die vier Beschuldigten wurden vorläufig festgenommen und zur Dienststelle gebracht. Infolge der weiteren Ermittlungen der Beamten des Polizeihauptreviers und des Kriminaldauerdienstes bestätigte sich der Verdacht. Die besagte Bekleidung konnte einem ebenfalls am gestrigen Tage begangenen Diebstahl, bei dem die Männer offenbar gemeinsam agierten, zugeordnet werden. Die Sachen wurden sichergestellt und ein Ermittlungsverfahren wegen Bandendiebstahls eingeleitet. In Absprache mit der Staatsanwaltschaft Schwerin wurden die Männer (zw. 19 u. 42 J.) nach Abschluss erster polizeilicher Maßnahmen, gegen Zahlung einer Sicherheitsleistung von je 400 EUR, entlassen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Wismar
Pressestelle
Jessica Lerke, Axel Köppen
Telefon1: 03841/203 304
Telefon 2: 03841/203 305