HWI: Autofahrer unter Drogeneinfluss

Gestern Morgen kontrollierte eine Streife des Polizeireviers Gadebusch einen 24-jährigen Autofahrer in Rehna. Der Mann verhielt dabei sehr auffällig und wies Anzeichen eines zuvor erfolgten Drogenkonsums auf. Da ein anschließender freiwilliger Urintest positiv auf Amphetamin und Ketamin reagierte, ordneten die Polizisten eine Blutprobe an.

Auch der freiwillige Drogentest eines 32-jährigen Autofahrers, den Wismarer Polizisten gegen Mitternacht nahe Bad Kleinen einer Verkehrskontrolle unterzogen hatten, reagierte positiv. Es folgte eine Blutprobenentnahme.

Beide Fahrer mit deutscher Staatsangehörigkeit erwarten nun Ordnungswidrigkeitenverfahren wegen Verstoßes gegen die 0,5-Promille-Grenze (berauschende Mittel). Vor dem Hintergrund der Beurteilung der Eignung zum Führen von Kraftfahrzeugen im öffentlichen Straßenverkehr wird zudem die Führerscheinstelle informiert.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Wismar
Pressestelle
Jessica Lerke, Axel Köppen
Telefon1: 03841/203 304
Telefon 2: 03841/203 305
E-Mail: pressestelle-pi.wismar@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de